DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2014/10/09/per-80-sieg-in-das-achtelfinale/

Per 8:0-Sieg in das Achtelfinale

In der 2. Runde des Krombacher Pokals auf Verbandsebene siegt Arminia mit 8:0 (3:0) beim TuS Westfalia Vorhelm und zieht damit souverän in das Achtelfinale ein.

In Vorhelm musste DSC-Trainer Norbert Meier auf die angeschlagenen bzw. kranken Manuel Hornig, Pascal Testroet, Christian Müller, Stephan Salger und Jerome Propheter verzichten. Tom Schütz und Christoph Hemlein (beide nicht im Kader) wurden ebenso geschont wie Alexander Schwolow, Florian Dick, Sebastian Schuppan und Dennis Mast (alle Bank).

Bei schwachem Flutlicht agierte der DSC vor 1.150 Zuschauern von Beginn an dominant. Bereits nach zwei Minuten führte der erste Angriff zur Führung.  Kapitän Fabian Klos war mit einem Flachschuss aus 16 Metern erfolgreich. Nachdem Sebastian Hille und Jonas Strifler noch am Vorhelmer Torwart scheiterten, besorgte Marc Lorenz in der 14. Minute per direktem Freistoß in den Winkel das 2:0. In der 24. Minute traf Daniel Brinkmann per Lupfer nur den Pfosten, eine Minute später besorgte Fabian Klos aus kurzer Distanz das 3:0. Da die Vorhelmer Schüsse von Brinkmann und Klos noch auf der Linie klärten, blieb es zur Pause beim 3:0 für Arminia.

In der zweiten Halbzeit spielte weiter nur der DSC, Vorhelm hatte im gesamten Spiel nicht eine Torchance. In der 68. Minute erhöhte der eingewechselte Bashkim Renneke auf 4:0, kurz darauf erzielte der Vorhelmer Verteidiger Lohmann (!) per Eigentor das 5:0. Erneut Renneke, Börner per Kopf nach Ecke und U23-Stürmer Cihan Bolat sorgten mit drei weiteren Treffern für den 8:0-Endstand. Im Achtelfinale bestreitet der DSC ein Auswärtsspiel beim Oberligisten SC Roland Beckum. Der Spieltermin steht noch nicht fest!

Kompliment an die Mannschaft. Wir hatten eine gute Ordnung und haben einen standesgemäßen Sieg eingefahren. Wir freuen uns, dass wir in die nächste Runde eingezogen sind und keine Verletzungen zu beklagen haben.
DSC-Cheftrainer Norbert Meier

DSC Arminia Bielefeld:
Peters – Strifler, Burmeister, Börner, Langemann – Brinkmann (63. Hober), Kluge – Hille, Ulm (46. Renneke), Lorenz – Klos (46. Bolat).

Tore:
0:1 (2.) Klos, 0:2 (14.) Lorenz, 0:3 (25.) Klos, 0:4 (68.) Renneke, 0:5 (78., Eigentor) Lohmann, 0:6 (81.) Renneke, 0:7 (83.) Börner, 0:8 (88.) Bolat.

Zuschauer:
1.150