DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2016/02/12/u23-auftakt-gegen-den-spitzenreiter/

U23: Auftakt gegen den Spitzenreiter

Während für Arminias U23 und U17 am Wochenende die ersten Meisterschaftsspiele im neuen Jahr anstehen, muss die U19 im Westfalenpokal ran.

Oberliga Westfalen: DSC U23 – TSG Sprockhövel

Sonntag, 15.00 Uhr, Stadion Rußheide

Auf die Mannschaft von Daniel Scherning wartet zum Rückrundenauftakt in der Oberliga Westfalen gleich Spitzenreiter Sprockhövel, der in der Hinrunde ein ganz persönliches Fußballmärchen erlebte. Im Sommer übernahm der bisherige Jugendtrainer Andrius Balaika, der zuvor die U-19-Mannschaft der TSG überraschend in die Bundesliga West führte, die erste Mannschaft und legte mit seinem jungen Team nach der Auftaktpleite gegen Arminia (1:4) eine beeindruckende Serie von dreizehn Spielen ohne Niederlage hin. Erst zum Ende der Hinserie schwächelte der Spitzenreiter etwas mit drei Pleiten in Folge. „Unser Gegner hat wie wir eine junge Mannschaft. Ich denke, dass wir uns auf ein gutes Spiel freuen können“, blickt DSC-Trainer Daniel Scherning erwartungsfroh auf Sonntag. Dabei soll sich sein Team in erster Linie auf sich selbst konzentrieren. „Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert und wollen nun mit einem Sieg in die Rückrunde starten“, so Scherning. Personell muss der Coach dabei auf Stürmer Konstantinos Papadopoulos (Lungenentzündung) verzichten. Hinter dem Einsatz von Nico Schneck (Knieprellung) steht noch ein dickes Fragezeichen. Ansonsten ist Arminias Zweitvertretung komplett und heiß auf das Duell mit dem Spitzenreiter.

U19-Westfalenpokal: SV Kutenhausen-Todtenhausen – DSC

Sonntag, 13:00 Uhr, Sportplatz Kutenhausen

Im ersten Härtetest des neuen Jahres geht es für die U19 im Westfalenpokal zum Bezirksligisten SV Kutenhausen-Todtenhausen. „Wir wollen da auf jeden Fall weiterkommen, aber integrieren das Spiel gleichzeitig in unsere Vorbereitung auf die Meisterschaft“, erklärt Cheftrainer Carsten Rump im Vorfeld. Sprich: Seinen Spielern stehen heute und morgen noch intensive Einheiten bevor. Trotzdem will der Coach am Sonntag seine stärkste Elf aufbieten. Für Co-Trainer André Kording wird es eine kleine Reise in die Vergangenheit. Er selbst hat in seiner Jugend die Fußballschuhe für den SV Kutenhausen-Todtenhausen geschnürt.

U17-Bundesliga:  DSC – FC Hennef

Sonntag, 13:00 Uhr, Böllhoff Stadion

Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist Coach Oliver Krause sehr zufrieden, jetzt soll der Schwung mit in die Rückrunde genommen werden. Mit dem FC Hennef wartet zum Auftakt gleich ein direkter Konkurrent, der mit 14 Punkten nur einen Zähler hinter Arminia in der Tabelle liegt. Krause hofft, dass sein Team aus der 0:2-Hinspielniederlage die richtigen Lehren gezogen hat. „Dass wird am Sonntag ein kampfbetontes Spiel, indem wir viel Ballbesitz haben werden und auf die Hennefer Konter aufpassen müssen“, erklärt der Trainer. Personell hat er fast sein komplettes Team an Bord, auch wenn hinter dem ein oder anderen angeschlagenen Spieler noch ein kleines Fragezeichen steht. Trotzdem ist der Coach optimistisch für Sonntag: „Wenn wir von Beginn an die Zweikämpfe annehmen und direkt drin sind im Spiel, haben wir gute Chancen, uns für die Niederlage im Hinspiel zu revanchieren“.