DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2016/03/03/bundesliga-stiftung-neuer-hauptfoerderer-der-stadionschule/

Bundesliga-Stiftung neuer Hauptförderer der Stadionschule

Das Bildungsprojekt „Stadionschule Bielefeld“ ist seit Jahren eine Erfolgsgeschichte. Nun löst die Bundesliga-Stiftung die Robert Bosch-Stiftung als Hauptförderer ab. Im Rahmen einer Jubiläumsfeier wurde am Mittwoch der symbolische Staffelstab übergeben.

In erster Linie dient der Presseraum der SchücoArena als Arbeitsort für Journalisten, Fotografen sowie Techniker bei Heimspielen des DSC. Doch seit einigen Jahren hat die Räumlichkeit zwischen den Spieltagen eine interessante Zweitfunktion – sie dient als Klassenzimmer der „Stadionschule Bielefeld“. Ein Projekt, das erfolgreich beweist: Schule und Stadion können durchaus harmonieren. Angefangen hat alles im Jahr 2007. „Damals hatten wir in Anlehnung an ähnliche Projekte in Bochum oder Dortmund die Idee, die Faszination Fußball zu nutzen, um praxisnahe Lerninhalte zu vermitteln“, erzählte Leiter Tobias Mittag am Mittwochnachmittag. Zunächst lag der Fokus ausschließlich im Bereich der Berufsorientierung. „So haben wir den Schülern und Schülerinnen Berufsfelder näher gebracht, die es rund um so ein Stadion gibt, wie beispielsweise Rasenpfleger, Koch oder Zimmermann“, erklärte Mittag.

Über die Jahre hat sich das Projekt kontinuierlich weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es neben Einblicke in 17 verschiedene Berufsfeldern auch dreitägige Workshops zu politischen und persönlichkeitsbildenden Themen wie Anti-Gewalt Training , Zivilcourage oder Kurse gegen Homophobie. Ein weiteres Themenfeld ist der freizeit- und erlebnispädagogische Bereich mit Fokus auf soziale Kompetenzen oder Medienkompetenztraining. Der besondere Clou der Stadionschule ist eine Führung durch die SchücoArena und der Besuch eines aktuellen oder ehemaligen DSC-Profis. Dieses Konzept zieht: Jährlich nehmen rund 350 Jugendliche an den 20 Workshoprunden teil. Insgesamt kamen schon über 2.000 Jugendliche in den Genuss der Stadionschule und für das Jahr 2016 sind schon alle Termine ausgebucht. Zudem gehört die Stadionschule seit fünf Jahren zu den Standorten des bundesweiten Netzwerks Lernort Stadion.

Nach dieser bisherigen Erfolgsgeschichte übergibt die Robert Bosch-Stiftung als Hauptförderer nun an die Bundesliga-Stiftung, inhaltlich und finanziell unterstützt von der Aktion Mensch, die das außerschulische Projekt in der SchücoArena zukünftig begleitet und weiterentwickeln will. Erste Idee: Das Themengebiet Inklusion soll auf dem Lehrplan ergänzt werden. Auch Arminia steht natürlich weiter als starker Partner zur Verfügung. „Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne und sind stolz darauf, dass es so gut läuft“, erklärte DSC-Geschäftsführer Gerrit Meinke.