DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/03/19/u23-mit-zweitem-sieg-in-serie/

U23 mit zweitem Sieg in Serie

Arminias Nachwuchs erlebte erneut ein erfolgreiches Wochende. Der U23 gelang beim 3:0 gegen Erkenschwick der zweite Sieg in Serie und U19 (in Gladbach) und U17 (auf Schalke) erreichten jeweils ein verdientes 1:1 bei einem starken Gegner.

Oberliga Westfalen: DSC U23 – SpVgg. Erkenschwick 3:0 (2:0)

Gegen den Tabellenletzten tat sich die U23 eine halbe Stunde lang sehr schwer und wäre beinahe in Rückstand geraten. Nach einem Foul von Orkun Tosun pfiff der Schiedsrichter Elfmeter, doch die Gäste schossen den Strafstoß neben das Tor. In den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit steigerten sich die Arminen dann aber deutlich und gingen in der 32. Minute in Führung. Nach einem langen Ball kam der Erkenschwicker Torhüter nur zögerlich aus seinem Gehäuse und DSC-Stürmer Almir Kasumovic schnappte sich das Leder, umkurvte den Keeper und schob zum 1:0 in das leere Tor ein. Der zweite Treffer fiel nur fünf Minuten später: Benjamin Kraft flankte von rechts und in der Mitte vollstreckte Allan Firmino Dantas zum 2:0. Nach der Pause hatte Arminia die Partie weiter im Griff und erhöhte in der 69. Minute auf 3:0. Dieses Mal flankte Khalil Kleit und erneut vollstreckte Allan Firmino Dantas. In der Schlussphase ließ Arminia noch einige gute Gelegenheiten aus. „Mit den ersten 30 Minuten bin ich nicht zufrieden, danach sind wir griffiger geworden und haben uns viele Chancen erspielt. Insgesamt ein verdienter Sieg für uns“, analysierte Trainer Andre Kording.

U19-Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – DSC 1:1 (0:0)

Arminia war in der ersten Halbzeit die aktivere und aggressivere Mannschaft und erkämpfte sich so mehr Spielanteile. Defensiv stand der DSC weitestgehend stabil, offensiv konnten einige vielversprechende Situationen herausgespielt werden. Mahboub Nori und Mohammad Jaddoua verpassten die Führung aus kurzer Entfernung aber ebenso wie Rui-Jorge Monteiro-Mendes per Freistoß und Cerruti Siya per Distanzschuss. „In der ersten Halbzeit wäre eine Führung für uns möglich gewesen“, fand auch Trainer Uwe Grauer. Nach der Pause waren jedoch die Borussen die bessere Mannschaft und erspielten sich ein Übergewicht. Dennoch ging Arminia in der 59. Minute in Führung: Nick Flock verwandelte einen Handelfmeter souverän. Gladbach konnte jedoch in der 67. Minute mit einem Schuss aus kurzer Distanz zum 1:1 ausgleichen. Weitere Treffer fielen dann nicht mehr. „Insgesamt war das ein sehr ordentlicher Auftritt von uns, wir haben kämpferisch und läuferisch gut dagegen gehalten“, lobte Grauer.

U17-Bundesliga: FC Schalke 04 – DSC 1:1 (0:0)

Für die Schalker war diese Partie erst das fünfte Spiel in dieser Saison, das Tabellenführer S04 nicht gewinnen konnte – und bereits das zweite sieglose gegen Arminia. Im der Hinrunde hatte der DSC mit 3:0 triumphiert und auch in dieser Partie zeigte der DSC eine starke Leistung. „Wir haben von Anfang an die Zweikämpfe mit Leidenschaft angenommen. Schalke hatte zwar mehr Spielanteile, aber wir hatten auch gute Szenen in der Offensive“, berichtete Trainer Oliver Krause. Zweimal musste DSC-Torwart Jhonny Peitzmeier sein Team in der ersten Halbzeit vor einem Rückstand bewahren, ehe Arminia beinahe in Führung gegangen wäre. Roberto Massimo setzte einen Freistoß jedoch an die Latte, dann war Pause. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff verloren die Arminen im Angriff das Leder, Schalke schaltete blitzschnell um und Phil Beckhoff, bis Sommer 2016 in Bielefeld ausgebildet, vollendete zum 1:0. Der DSC zeigte sich jedoch keineswegs geschockt und drängte auf den Ausgleich. Samuel Örs traf in der 49. Minute nur den Pfosten und Jeroen Bornemann vergab eine Schusschance nach einem Eckball. In der 63. Minute war es dann aber soweit: Roberto Massimo setzte einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar zum 1:1 in das Schalker Tor. In der Schlussphase zeigte Torwart Peitzmeier dann noch einmal eine starke Parade, ehe der Punktgewinn unter Dach und Fach war. „Wir haben uns auch vom Rückstand nicht beirren lassen und uns tapfer einen verdienten Punkt erkämpft“, lobte Krause.

U15-Regionalliga: RW Oberhausen – DSC 0:8 (0:2)

Einen 8:0-Kantersieg gegen RW Oberhausen feierte am Wochenende die U15 von Trainer Petar Slavov. „Ich bin mehr als zufrieden. Die Jungs haben das gut gemacht und das Wichtigste war, dass wir den Gegner nicht unterschätzt haben“, freute sich der Coach nach dem Spiel. „Die Einstellung hat gut gepasst und deswegen haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen. Das Gute war zudem, dass wir viele verschiedene Torschützen hatten – das macht uns als Team stark! Wenn einer einmal nicht trifft, wird das ausgeglichen“, so der zufriedene Trainer. Die Tore für den DSC schossen Tunay Mert Kutluhan (3), Ibrahim Sori Kaba (2), Jomaine Ellay Consbruch (2) und Nico Bäumker.

U14-Nachwuchs Cup: DSC – Borussia Dortmund 3:4 (1:2)

Eine knappe und sehr ärgerliche Niederlage nahm am Wochenende Arminias U14 hin. Dennoch war Cheftrainer Arsenije Klisuric zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wie wir das Spiel gestaltet haben, damit sind wir alle super zufrieden. Wir nehmen positiv mit, dass es für die Jungs ein Beweis ist, dass sie sich gegen die Besten aus der Liga messen können“, so der Coach. Beim Stand von 3:3 sei der DSC die bessere Mannschaft gewesen, eine Fehlentscheidung führte dann allerdings zum Konter des BVB und zum 4:3-Endstand. „Die Jungs hätten die Punkte verdient gehabt und es tut mir etwas weh, dass sie sich nicht selbst belohnen konnten“, so Klisuric. Die Tore für den DSC schossen Julian Philipp Frommann (2) und Nikolas Korniyenko.

U11-Reviersport Cup: DSC – Fortuna Düsseldorf 2:8 (1:3, 2:4)

Arminias U11 musste am Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf eine 2:8-Niederlage verbuchen. „Leider haben wir überhaupt nicht in unser Spiel gefunden und mussten dem frühen Rückstand über die ganze Distanz hinterherlaufen“, haderte auch Cheftrainer Michael Dösselmann. “Unser Torhüter kann am wenigsten dafür – er hat eine super Leistung gebracht und tut dies auch schon seit mehreren Wochen”, fügte Dösselmann noch hinzu.

U10-Kreisliga: DSC – Tus Quelle 9:2 (3:1)

Arminias Jüngste haben am Wochenende gegen TuS Quelle mit 9:2 gewonnen. „Die Kinder haben das, was sie in unserer unfassbar guten Hallensaison gezeigt haben, auch jetzt wieder auf den Platz gebracht. Sie haben sich super weiterentwickelt“, freute sich ihr Trainer Jonas Bastians. Die Tore seien „toll herausgespielt“ worden, fügte er hinzu. „Wir hoffen, dass es jetzt so weitergeht.“