DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/03/28/zweites-laenderspiel-fuer-nikolai-rehnen/

Zweites Länderspiel für Nikolai Rehnen

Mit Nikolai Rehnen, Keanu Staude, Leandro Putaro und Baboucarr Gaye befanden sich in den vergangenen Tagen gleich vier DSC-Profis auf Länderspielreisen.

Rehnen, Staude und Putaro waren von Trainer Guido Streichsbier für die deutsche U20-Nationalmannschaft nominiert worden. Im Rahmen des Lehrgangs standen zwei offizielle Länderspiele gegen die Schweiz sowie ein Trainingsspiel gegen Japan auf dem Programm. Im ersten Spiel gegen die Schweiz am vergangenen Donnerstag kam keiner der DSC-Akteure zum Einsatz. Am Freitag gegen Japan standen dann Staude und Putaro in der Startelf und wurden beim 2:1-Sieg gegen die Asiaten jeweils nach 75 Minuten ausgewechselt. Beide Spieler machten sich dann am Wochenende vorzeitig auf den Rückweg nach Bielefeld, um sich in dieser Woche dem neuen DSC-Cheftrainer Jeff Saibene im Training zeigen zu können. Torhüter Rehnen blieb derweil bei der U20 und kam am gestrigen Montag zu seinem zweiten Länderspiel. Bei der 1:2-Niederlage gegen die Schweiz absolvierte er die kompletten 90 Minuten. Rehnen steigt am morgigen Mittwoch wieder in Bielefeld ins Training ein. Alle drei Arminen hoffen nun auf eine Nominierung für die U20-Weltmeisterschaft, die vom 20. Mai bis zum 11. Juni in Südkorea stattfinden wird.

Baboucarr Gaye war derweil erstmals für die A-Nationalmannschaft von Gambia nominiert worden. Der 19-Jährige kam in den Länderspielen gegen Marokko und die Zentralafrikanische Republik allerdings nicht zum Einsatz. Am Donnerstag wird der Torhüter in Bielefeld wieder das Training aufnehmen.