DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/04/13/unsportliches-fan-verhalten-fuehrt-erneut-zur-geldstrafe/

Unsportliches Fan-Verhalten führt erneut zur Geldstrafe

Arminia Bielefeld ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes aufgrund des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 12.500 Euro belegt worden.

Der DFB sanktioniert mit diesem Urteil zwei Vorkommnisse vom Spiel im DFB-Pokal beim FC-Astoria Walldorf. Im Block der DSC-Fans wurden Pyrotechnik und mehrere bengalische Feuer gezündet, außerdem gab es deutlich vernehmbare beleidigende Ausrufe gegen Dietmar Hopp, der als Förderer des FC-Astoria Stadiongast war. Nach einer ersten Geldstrafe in Höhe von 9.000 Euro, mit denen drei Fehlverhalten in der Hinrunde bestraft worden sind, wird Arminia bereits zum zweiten Mal in dieser Saison aufgrund des unsportlichen Verhaltens einiger DSC-Anhänger zur Kasse gebeten.

Es ist bekannt, dass die finanzielle Situation beim DSC Arminia fortwährend angespannt ist. Daher ist es umso unverständlicher, dass vermeidbare Geldstrafen dieser Größenordnung dem Verein schaden und zusätzlich finanziell belasten. Arminia ruft seine Fans dringend dazu auf, sich ihren überwiegend fairen Sportsgeist gegenüber allen Stadionbesuchern zu bewahren und Fehlverhalten dieser Art unbedingt zu vermeiden.