DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/04/21/u17-empfaengt-rw-essen/

U17 empfängt RW Essen

Arminias U23 spielt am Sonntag in der Oberliga gegen den TuS Ennepetal und möchte weiter Punkte sammeln. Die U19 ist bereits am Samstag auswärts bei Bayer Leverkusen im Einsatz und die U17 empfängt sonntags Rot-Weiss Essen.

Oberliga Westfalen: DSC – TuS Ennepetal

Sonntag, 15:00 Uhr, Stadion Rußheide

Nach dem 4:1-Erfolg gegen SuS Neuenkirchen aus der vergangenen Woche geht Arminias U23 mit Rückenwind in die kommende Partie gegen TuS Ennepetal. Das Hinspiel endete mit einem 0:0-Unentschieden, sodass Chefcoach Andre Kording „von einem ausgeglichen Spiel“ ausgeht. Er erwarte am Sonntag „eine sehr robuste und zweikampfstarke Mannschaft mit sehr guten Offensivspielern“. Ennepetal steht momentan mit nur einem Zähler vor dem Team von Kording, das am Sonntag geschlossen auftreten und dreifach punkten möchte. „Ennepetal ist eine ähnliche Mannschaft wie Neuenkirchen – sie kommen auch über die mannschaftliche Geschlossenheit. Wenn wir das auch schaffen, werden wir gewinnen“, so seine Ansage. Wegen seiner fünften Gelben Karte wird am Sonntag Khalil Kleit fehlen, zudem ist Bastian Schreiber verletzungsbedingt nicht dabei.

U19-Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen – DSC

Samstag, 13:00 Uhr, Ulrich-Haberland-Stadion

Gegen den Tabellendritten aus Leverkusen tritt am Wochenende Arminias U19 an. Die Mannschaft von Coach Uwe Grauer kann aus eigener Kraft den Klassenerhalt klarmachen und strebt dieses Ziel auch an. Zudem möchte Arminias Cheftrainer auch testen, ob sein Team „die positive Tendenz der letzten Wochen auch gegen starke Gegner halten können. Wir haben uns im Offensivspiel stark verbessert und unsere Entwicklung steht im kommenden Spiel klar im Fokus“, sagt Grauer. Mit Leverkusen erwartet er eine Mannschaft, die „noch alle Chancen auf die Deutsche Meisterschaft hat. Sie werden hundertprozentig motiviert sein und sind so schon eine sehr spielstarke Mannschaft“, warnte Arminias Trainer. Für sein Vorhaben, mit einer guten Leistung am Samstag frühzeitig die Klasse zu halten, stehen ihm bis auf Simon Winter (Kapselverletzung) alle Spieler zur Verfügung.

U17-Bundesliga: DSC – RW Essen

Sonntag, 11:00 Uhr, Böllhoff-Stadion Brackwede

Arminias U17 trifft am kommenden Sonntag auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt: Rot-Weiss Essen steht momentan mit 27 Zählern auf Platz elf der Tabelle, der DSC mit zwei Punkten mehr auf Rang acht. „Wir erwarten einen Gegner, der alles reinwerfen wir, um nicht abzusteigen“, lautete dementsprechend die Analyse von U17-Cheftrainer Oliver Krause. „Es wird ein kampfbetontes Spiel, wir müssen auf die Konter von Essen aufpassen. Auch bei Standards sind sie gefährlich – aber wir sind darauf vorbereitet und wollen unsere Offensivstärken am Wochenende ausspielen“, lautet die Marschroute des Trainers. Er wolle seine Mannschaft mit viel Leidenschaft auf den Platz schicken, um eine Vorentscheidung herbeiführen zu können. Denn eines sei ihnen klar: „Wir befinden uns im Abstiegskampf, aber wir sind in einer sehr guten Position, weil wir es aus eigener Kraft schaffen können. Das stimmt uns positiv – für den Klassenerhalt und für Sonntag!“, so der kommende Fußballlehrer-Lehrling. Gute Nachrichten gibt es für dieses Vorhaben auch personell, denn Jhonny Peitzmeier ist nach seiner Spielpause wieder dabei. Somit kann Krause am Sonntag aus dem Vollen schöpfen.