DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/05/19/saison-endspurt-fuer-u17-und-u23/

Saison-Endspurt für U17 und U23

Jeweils das vorletzte Spiel der Saison bestreiten Arminias U23 und U17 am Wochenende. Während die U23 zu Hause gegen den SuS Stadtlohn antritt, fährt die U17 zum Auswärtsspiel nach Mönchengladbach.

Oberliga-Westfalen: DSC U23 – SuS Stadtlohn

Sonntag, 15:00 Uhr, Stadion Rußheide

Im letzten Heimspiel der Saison empfängt Arminias U23 den Tabellenvorletzten SuS Stadlohn, dessen Abstieg bereits besiegelt ist. Ob der Gegner deshalb befreit aufspielt oder eher resigniert auftreten wird, wagt Arminias Cheftrainer Andre Kording nicht zu beurteilen: „Ich weiß nicht, wie die Jungs da gepolt sind. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Stadtlohn nicht resigniert auftritt – es ist eine gestandene Mannschaft und sie wollen sich sicher vernünftig aus der Liga verabschieden.“ Von seinem eigenen  Team erwartet Kording, dass „wir das Spiel zu 100 Prozent ernst nehmen und Gas geben. Wir wollen uns an die taktische Ausrichtung halten – auch, wenn es um nichts mehr geht. Wir sind rechnerisch noch nicht definitiv gesichert, deshalb will ich das Spiel gewinnen.“ Für dieses Vorhaben kann Kording am Wochenende – bis auf Benjamin kraft (Handbruch) – auf alle Spieler zurückgreifen.

U17-Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – DSC

Sonntag, 13:00 Uhr, Nebenplatz 1 am Borussia-Park

Nach mehreren Wochen Spielpause ist an diesem Wochenende auch Arminias U17 wieder im Einsatz: In der ebenfalls vorletzten Partie der Saison trifft das Team von Chefcoach Oliver Krause auswärts auf Borussia Mönchengladbach. Die Spielpause nutzten einige junge Jahrgänge, um beim Länderpokal der Westfalenauswahl mitzuspielen, ansonsten konnte laut Krause „der eine oder andere Spieler des älteren Jahrgangs U19-Luft schnuppern.“ Die Pause habe seinen Spielern gut getan und Zeit gegeben, um sich auf den Gegner vorzubereiten, so Krause. „Sie werden uns auch alles abverlangen und wir müssen höllisch auf die individuellen Qualitäten aufpassen. Wir wollen geschlossen auftreten, um den Klassenerhalt gemeinsam und aus eigener Kraft zu schaffen“, schloss der DSC-Trainer ab. Aktuell hat sein Team zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.