DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/05/29/arminis-spielen-minigolf/

Arminis spielen Minigolf

Auf der Filz-Golfanlage im Nordpark lochten 21 DSC-Mitglieder eifrig Golfbälle ein. Im Gegensatz zur Fußballsaison freuten sie sich hier aber über möglichst wenig Punkte.

Die 1999 errichtete Loch-Betonbahnenanlage mit Filzoberfläche diente den Arminis zwei Stunden als Spielfeld. In Kleingruppen traten sie in der kniffeligen Präzisionssportart gegeneinander an und bespielten 18 Bahnen mit individuell einstellbarem Schwierigkeitsgrad. Beim Minigolf wird der Ball vom Abschlagfeld durch Hindernisse geschlagen. Wird das Loch mit dem ersten Schlag nicht erreicht, wird der Ball von dort weitergeschlagen, wo er zur Ruhe gekommen ist. Jeder Schlag zählt als Punkt und pro Bahn sind höchstens sechs Schläge erlaubt. Wenn der Ball nach sechs Schlägen noch nicht im Loch des Zielkreises angekommen ist, werden sieben Punkte angerechnet und das Spiel an der nächsten Bahn fortgesetzt. Am Ende gewinnen die Spieler, die die wenigsten Punkte während des Geschicklichkeitsspieles gesammelt haben.

Ganz anders also als in der Fußball-Bundesliga, wo Arminia Bielefeld bis zum letzten Spieltag eifrig Punkte sammelte und mit 37 Punkten Endstand knapp den Klassenerhalt in der Zweiten Bundesliga feierte. An die letzten Fußballspiele ihres Lieblingsvereins erinnerten sich die jungen Fans noch einmal bei einem Eis auf der Sonnenterasse der Anlage. Lennard, Jannis und Felix freuten sich zudem über besonders wenige Punkte beim Arminis-Minigolfturnier, die sie an diesem Nachmittag in Führung brachten. Gewinner waren am Ende jedoch alle Teilnehmer, denn als Überraschung gab es Autogrammkartensets und Mannschaftsposter des aktuellen DSC-Kaders zum Mitnehmen.