DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/07/05/erfolgreiches-lasertag-turnier-in-der-schuecoarena/

Erfolgreiches Lasertag-Turnier in der SchücoArena

Am Freitagabend war ordentlich Action und Stimmung unter der Südtribüne der SchücoArena. Denn trotz Sommerpause und schlechtem Wetter schreckten die teilnehmenden Studierenden nicht davon ab, beim ersten Lasertag-Turnier in der SchücoArena dabei zu sein. Zusammen mit dem Adrenalinpark OWL stellte der DSC unter der Leitung des Arminia Campus-Programms ein unterhaltsames Event auf die Beine.

Nach einer kurzen Einweisung in die Ausrüstung durch einen Mitarbeiter des Adrenalinparks OWL traten die Teilnehmer in 5er-Teams gegeneinander an. Mit insgesamt 40 Teilnehmern war das Turnier bereits einige Tagen vor dem Veranstaltungsbeginn restlos ausverkauft. Ausgerüstet mit Sturmhauben, einer Laserpistole und einem Erkennungschip, der am Kopf befestigt wurde, ging es los in die Spiele: Hindernisse, wie Banden, Absperrgitter und Säulen boten den Teilnehmern Deckungsmöglichkeiten und Verstecke, um als Team die Gegenmannschaft mit Laserschüssen zu bekämpfen.

Gespielt wurde im Turniermodus mit zwei Gruppen mit jeweils vier Teams. Nach der Gruppenphase spielten die zwei zweitbesten Teams um den dritten Platz. Den Höhepunkt des Turniers bildete letztendlich das Finale, welches nach 15 Partien ausgetragen wurde. Das Team um Adrian, Mauritz und Valentin, der mit seinen Freunden bei dem Turnier seinen Geburtstag feierte, setzte sich gegen das Team von Felix durch. „Das Lasertag-Turnier war für mich ein klasse Event, welches gut organisiert wurde“, stellte Sieger Adrian klar. „Mit einem Siegerpreis hatte ich gar nicht gerechnet, deswegen war die Freude umso größer“, so der Jura-Studierende der Universität Bielefeld. Freuen konnte sich Adrian und sein Team nicht nur über eine Siegermedaille, sondern auch über ein Arminia-Trikot. Doch auch die zweit- und drittplatzierten Teilnehmer gingen nicht leer aus.

Neben dem Siegeswillen standen beim Lasertag-Turnier besonders der Spaß und das Teamwork im Vordergrund. Anna, die mit ihrem Team bereits nach drei Spielen in der Gruppenphase ausgeschieden war, hatte somit dennoch einen schönen Abend im Stadion, wie sie berichtete: „Die Atomsphäre war super, wann spielt man schon mal in einem Fußballstadion-Lasertag? Auch der Parcour war gut aufgebaut und bot genug Verstecke. Obwohl ich mit meinem Team nicht ins Halbfinale eingezogen bin, hatten wir in unserer Gruppe viel Spaß“, so die Medienwissenschaft-Studierende.

Neben einem lustigen und sportlichen Abend konnten sich Anna und die anderen 39 Teilnehmer über Geschenktaschen der Heimat Krankenkasse freuen, die unter anderem mit Powerbanks und Trinkflaschen gefüllt waren. Rundherum also eine erfolgreiche Veranstaltung unter der Südtribüne, die nach Wiederholungsbedarf schreit, wie auch der zweitplatzierte Felix festhielt: „Das Turnier hat mir echt gut gefallen, besonders später im Dunkeln wurde es dann noch cooler, weil die Lichteffekte besser zur Geltung kam. Ich würde mich freuen, wenn es eine zweite Auflage von dem Turnier im Stadion geben würde.“