Mit Anlauf in die Rückrunde | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/12/21/mit-anlauf-in-die-rueckrunde/

Mit Anlauf in die Rückrunde

Der kriselnde Erstliga-Club mit dem Geißbock im Wappen und am Spielfeldrand hat schon bessere Zeiten erlebt. Dennoch gibt es auch in diesen schweren Zeiten genug Argumente, sich den 1. FC Köln am 6. Januar 2018 live in der SchücoArena anzusehen.

Beim H-Hotels-Wintercup in Bielefeld wird der FC die im Wintertrainingslager einstudierten Inhalte unter Wettkampfbedingungen testen und sich damit den letzten Schliff vor der Rückrunde verpassen wollen. Dann wird es für die Geißböcke die letzte Möglichkeit geben, den Klassenerhalt in der ersten Liga doch noch möglich zu machen. Und obwohl der Kölner Fokus in der zweiten Saisonhälfte sicherlich auf den Ligaspielen liegen dürfte – die Müngersdorfer werden acht Tage nach dem Blitzturnier in der SchücoArena den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach zum Rückrunden-Auftakt empfangen und werden dementsprechend hochmotiviert beim H-Hotels Wintercup auflaufen. Schließlich ist das Derby für viele im Rheinland DAS Highlight der Saison, unabhängig vom Tabellenstand, sodass sämtliche Spieler vor dieser Partie alles geben werden, um dort in der Startelf stehen zu dürfen.

Neben dem Spielfeld wurde noch vor der Weihnachtspause die mit Spannung erwartete Trainerlösung für die zweite Saisonhälfte bekannt gegeben: Stefan Ruthenbeck wurde am 20. Dezember zum Cheftrainer befördert – bis dahin hatte der zuvor als Kölner A-Jugendtrainer angestellte Ex-Fürther die Position auf der Bank nur interimsweise von Peter Stöger übernommen. Auch auf dem Platz erwarten die Fans bekannte Gesichter. So läuft neben den Mittelfeldmotoren Matthias Lehmann und Milos Jojic beispielsweise Nationalspieler Jonas Hector auf der linken Außenbahn rauf und runter, zudem steht seit Jahren mit Timo Horn ein Kölner Eigengewächs zwischen den Pfosten. Auf eben diese Eigengewächse setzt der FC aufgrund der aktuell sehr ausführlichen Verletztenliste verstärkt. Sie bringen die „gewisse Lockerheit“ ins Spiel, wie Horn sagt. Die Spieler, die der Torwart damit anspricht, sind vor allem die 19-jährigen Birk Risa und Chris Führich, die zuletzt beide beim ersten Geißbock-Sieg der Saison gegen Wolfsburg in der Startelf standen. Dazu wurde Lukas Klünter, eigentlich auf der defensiven Außenbahn zu Hause, zuletzt öfter im Sturm aufgestellt – und lieferte dort vielversprechende Leistungen ab. Konkurrenz bekommt er dennoch: Kurz vor Weihnachten vermeldeten die Kölner die Verpflichtung des Stuttgarters Simon Terodde. Der Angreifer kam in dieser Spielzeit noch nicht so richtig in Tritt, hat aber schon mehr als einmal seine Fähigkeiten unter Beweis stellen können – Terodde war mit 25 Treffern immerhin der Torschützenkönig der letzten Zweitliga-Saison! Es wird in jedem Falle interessant zu sehen sein, was der „Effzeh“ sich in der Winterpause im Hinblick auf die Rückrunde hat einfallen lassen.

Tickets für den H-Hotels Wintercup gibt es weiterhin im Fan- und Ticketshop in der SchücoArena, im Online-Ticketshop und in allen bekannten DSC-Vorverkaufsstellen. Informationen zum Zeitplan und zum Turniermodus gibt es hier.