Chronik 2017: Oktober bis Dezember | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/2017/12/31/chronik-2017-oktober-bis-dezember/

Chronik 2017: Oktober bis Dezember

Ein wieder mal ereignisreiches und äußerst spannendes Arminia-Jahr 2017 ist fast vorüber. In unserer vierteiligen Chronik blicken wir wieder zurück auf die wichtigsten Momente des Jahres. Heute gibt es den vierten Teil mit den Monaten Oktober, November und Dezember.

9. Oktober: Bei den Frauen läuft es. Mit einem 2:1-Sieg gegen den Bundesligisten MSV Duisburg macht Arminia den Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale klar. Ein toller Erfolg, auf den die Spielerinnen wirklich stolz sein können!

14. Oktober: Gegen Fortuna Düsseldorf spielt der DSC vor eigenem Publikum gut mit, verliert jedoch mit 0:2 auf Grund der Abgeklärtheit der Gäste. Arminia hatte kein Glück bei den Abschlüssen und so waren die drei Punkte für den Spitzenreiter letztlich verdient.
Während des Spiels kam es zudem zu vier verschiedenen Rettungseinsätzen in Folge von körperlichen Zusammenbrüchen anwesender Zuschauer. Dadurch angeregt fanden in der Folge Erste-Hilfe-Kurse mit tatkräftiger Unterstützung des DSC statt.

17. Oktober: 5:1 gewonnen und trotzdem nicht zufrieden – das gibt es nur bei Arminia! Die weibliche Vertretung des DSC gewann ihr Heimspiel gegen BW Hohen Neuendorf deutlich, Trainer Markus Wuckel sah jedoch nicht die gewünschte Spielweise von seiner Mannschaft.

21. Oktober: Die Schützlinge von Jeff Saibene verlieren mit 1:2 bei Aufsteiger und Aufstiegsaspirant Holstein Kiel. Fünf Minuten vor Schluss gelang dem DSC noch der Anschlusstreffer per Eigentor, eine starke Mannschaftsleistung und die Aufholjagd wurden aber am Ende nicht belohnt.

23. Oktober: Auch in der Gastronomie sind die Arminen stark: In der Mensa der Universität Bielefeld verteilen die DSC-Profis Christoph Hemlein und Manuel Prietl während der Arminia-Aktionswoche das Mittagessen an die Studenten.

27. Oktober: 1:3 am zwölften Spieltag – im Heimspiel gegen Ingolstadt sind die Arminen auf Augenhöhe und können über weite Strecken mit dem Bundesliga-Absteiger mithalten. Julian Börner gleicht in der 30. Minute die frühe Führung der Gäste aus. Einmal mehr verhindern jedoch individuelle Fehler einen zählbaren Erfolg für die Ostwestfalen und so stehen sie am Ende mit leeren Händen da. Zudem erhielt Brian Behrendt eine umstrittene Rote Karte und zwei Spiele Sperre.

5. November: Arminias zwei Gesichter: In Aue rappelt sich der DSC nach einer schlechten ersten Hälfte auf und sichert sich nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang kurz vor Spielschluss den hochverdienten Punkt! Andreas Voglsammer erzielte das späte 1:1.
Nach zuvor zwei Niederlagen kommt die Englische Woche für die DSC-Frauen doch noch zu einem guten Ende: Die Wuckel-Elf gewinnt das Derby gegen den Herforder SV mit 1:0 durch das Tor von Annabel Jäger. Ganz stark! Ganz stark war auch Mervin Kalac im Derby der U17 gegen Münster. Beim 4:2-Auswärtserfolg der Arminen erzielte er alle vier Treffer!

17. November: Nach der Länderspielpause ist Eintracht Braunschweig zu Gast in der SchücoArena. Nach früher Führung durch einen astreinen Schütz-Freistoß geriet der DSC im zweiten Durchgang binnen acht Minuten in Rückstand. Joker Leandro Putaro besorgte aber in letzter Minute aber noch den Ausgleich und sicherte Arminia einen wohlverdienten Punkt.

24. November: Frauen-Länderspiel in Bielefeld: Die Aura der SchücoArena wirkt sich positiv auf die Spielfreude der DFB-Elf aus! Mit 4:0 gewinnt das Team von Bundestrainerin Steffi Jones das Testspiel gegen die Auswahl aus Frankreich.

26. November: Der erste Sieg seit dem 30. September für die Mannschaft von Jeff Saibene: Arminia gewinnt mit 2:0 beim 1. FC Kaiserslautern. Auf dem Betzenberg setzen die Arminen alles um, was das Trainerteam gefordert hatte. Sie sind wach und aggressiv in den Zweikämpfen und vermeiden endlich die individuellen Konzentrationsfehler – und spielen folgerichtig auch wieder zu Null! Vorne treffen Andreas Voglsammer und Konstantin Kerschbaumer.

28. November: Beim Fan- und Mitgliederabend im Sechzehner der SchücoArena konnten die anwesenden Besucher den hochkarätigen Gästen Samir Arabi, Jeff Saibene, Julian Börner und Stefan Ortega Moreno im Gespräch mit Moderator Sebastian Wiese lauschen und sich anschließend mit ihnen unterhalten. 100 Arminen nahmen dieses Angebot wahr.

1.Dezember: Was für ein Fest im letzten Heimspiel des Jahres! Knapp 23.000 Fans erleben in der SchücoArena eine verfrühte Bescherung beim 5:0-Sieg des DSC gegen den FC St. Pauli! Mit ihren Treffern lassen Leandro Putaro, Florian Dick, Florian Hartherz, Konstantin Kerschbaumer und Fabian Klos das Stadion an einem berauschenden Fußballabend beben.

4. Dezember: Raus mit Applaus: Die Frauen des DSC verpassen im Achtelfinale des DFB-Pokals eine weitere Sensation und scheiden nach einer starken Leistung gegen Turbine Potsdam durch ein knappes 1:2 aus dem Wettbewerb aus. Auch, wenn der Anschlusstreffer durch Sarah Grünheid in der Nachspielzeit zu spät kam, war Trainer Markus Wuckel zu Recht „extrem stolz“ auf seine Mannschaft.

Freuen durfte sich Arminia Bielefeld dann jedenfalls über die Auszeichnung des „Bündnis Bielefeld“ mit dem Integrationspreis der Stadt Bielefeld. Der daran beteiligte Verein „Bielefeld United“ engangiert sich bereits seit Jahren für die Stärkung der Gesellschaft mit Hilfe der Integration durch Sport und Bildung.

8. Dezember: Erste Hilfe ist wichtig und kann in Notsituationen entscheidend sein – das wissen auch die jüngeren DSC-Anhänger! In Kooperation mit „BKK Gildemeister Seidensticker“ nahm eine Gruppe der Arminis in der SchücoArena an einem Erste-Hilfe-Kurs von „meducaid“ teil.
Eine wichtige Neuverpflichtung gab es derweil abseits des Platzes zu vermelden: Die Hamburger „onside sports GmbH“ wird sich als Kooperationspartner zukünftig um die Umsetzung der DSC-Trainingslager und -Testspiele kümmern. Die Zusammenarbeit startet bereits mit dem DSC-Wintertrainingslager 2018 in Benidorm, Spanien.

9. Dezember: Wintereinbruch! Aufgrund der Wetterlage wurde in den letzten Wochen vor Weihnachten der überwiegende Teil der Nachwuchs-Spiele abgesagt.

10. Dezember: Schneechaos in Sandhausen: Der Hinrunden-Abschluss des DSC hätte unglücklicher kaum ausfallen können. Mit 1:3 verliert Arminia ein Spiel in Sandhausen, das eigentlich gar nicht erst hätte angepfiffen werden dürfen. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Andreas Voglsammer half am Ende nichts.
Die Arminia-Frauen hatten an diesem Wochenende mehr zu feiern. Drei Treffer von Anabel Jäger und zwei Buden von Sarah Grünheid sorgten, zusammen mit einem gegnerischen Eigentor, für einen souveränen 6:1-Erfolg beim SV Henstedt-Ulzburg.

13. Dezember: Alle Jahre wieder! Auch im zweiten Jahr seit seiner Einführung war der Arminia-Weihnachtsmarkt an der SchücoArena wieder gut besucht, trotz weniger einladender Witterung. Vor allem die Arminia-Profis und Lohmann zogen zahlreiche Gäste an.

16. Dezember: Zum Jahresabschluss muss Arminia bereits die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Beim SSV Jahn Regensburg reicht es trotz der Tore von Andreas Voglsammer und Konstantin Kerschbaumer nur zu einem 2:3. Die letzten beiden Resultate trüben zwar ein wenig die Stimmung vor den Festtagen, sollen aber nicht über eine sehr ordentliche erste Saisonhälfte des DSC hinwegtäuschen.

17. Dezember: Die Frauenmannschaft des DSC konnte ihren Jahresausklang positiv gestalten und gewann gegen die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg mit 2:0. Laura Liedmeier und Sarah Grünheid sorgten mit ihren späten Treffern für den Sieg.
Auch die U15 des DSC konnte mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen. Am letzten Spieltag des Jahres fuhr die Mannschaft von Arsenije Klisuric zu Hause einen hochverdienten 6:3-Sieg gegen den Nachwuchs des SC Paderborn ein.

19. Dezember: Arminia-Stürmer Nils Quaschner musste am Knie operiert werden und wird dem DSC noch länger fehlen, nachdem er zuvor schon mehrere Wochen ausgefallen war. Der Eingriff fand in Augsburg statt.

22. Dezember: Frohe Botschaft kurz vor Heiligabend: Manuel Prietl hat seinen Vertrag bei Arminia verlängert. Der 26-jährige Mittelfeldspieler aus Österreich unterschrieb ein neues Arbeitspapier, das bis zum 30. Juni 2021 gültig ist.

28. Dezember: Erneute Umstrukturierung in der Geschäftsführung der Arminia-Gruppe: Gerrit Meinke ist von seinem Amt als Geschäftsführer der DSC Arminia Bielefeld Arena- und Liegenschafts-Management GmbH & Co. KG abberufen worden. Vorerst übernimmt Markus Rejek die Geschäftsführung dieser Gesellschaft.