DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: http://www.arminia-bielefeld.de/startseite/fans/fanprojekte/graffitis/

Graffitis

Viele Arminen staunten in den letzten Jahren nicht schlecht: Mehr und mehr entwickelte sich hinter der Südtribüne eine Wandsanierung in schwarz-weiß-blau. Es begann im Sommer 2010 mit einem wahrlich imposanten Blickfang auf der2010 Rückwand der Almschwimmhalle. Wo einstmals eintönige und graue Farbtöne den Anblick dominierten, zeichnet sich nun ein optisches Freudenfest für das Arminenherz ab. Dank der großzügigen Unterstützung des Bielefelder Jugendrings sowie des Sozial- und Kriminalpräventiven Rats und der Stadt Bielefeld konnten das Fan-Projekt Bielefeld und das Jugendzentrum Stricker ein Vorhaben in die Tat umsetzen, das im wahrsten Sinn des Wortes als Gewinn für unser Stadion zu sehen ist. Zahlreiche kreative Köpfe und Hände aus dem Stricker und der aktiven Bielefelder Fanszene verwirklichten in einem mehrtägigen Projekt ihre Visionen auf der Wand. Zu bestaunen ist seitdem ein ebenso eindrucksvolles wie leidenschaftliches Bekenntnis zum Verein, dem Sportclub der Ostwestfalen, ergo seiner Region. Aber seht selbst: Unter der Südtribüne!

Ein Jahr später folgte die Fortsetzung des Fan-Projekts. Dank der weiteren Unterstützung genannter Institutionen konnte  eine weitere Rückwand der Almhalle mit einem imposanten Bild gestaltet  werden.  Ein echter Hingucker, der 2011dem Betrachter verdeutlicht, dass es sich bei unserer Arminia um einen Verein mit  beeindruckender Tradition handelt. Auf der ehemals eintönig grauen Wand prangen nun vor dem Hintergrund der Alm drei Vereinslogos vergangener  Tage. Herausgekommen  ist  ein Bekenntnis, das viele Stadiongänger – gerade in schweren Zeiten – verbindet: Für immer Arminia!

Für dieses Projekt wurden beim ersten  Demokratie-Fest, eine Veranstaltung des Bündnisses  „Demokratie Erleben“, zwei Bielefelder Jugendliche in Berlin vom Bundespräsidenten ausgezeichnet. Die Jugendlichen hatten an einem Fotowettbewerb mit dem Titel „Demokratie-Orte“, teilgenommen und prompt gewonnen.2012

Im dritten Jahr in Folge widmete sich die aktive Fanszene im Sommer 2012 dem Grau des Betons hinter und rund um unsere Südtribüne. Diverse weitere Flächen wurden schwarz-weiß-blau gestaltet, unterschiedliche Graffitis sind erstanden. Erstmals lagen Finanzierung, Ideenentwicklung und Umsetzung eigenständig in Händen aktiver Künstler.  So entstand ein Bereich im Stadion, den unsere Fans selbstständig gestalten konnten und gerne nutzen.