DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2014/04/04/zwetz-plaudert-in-lockerer-atmosphaere/

Zwetz plaudert in lockerer Atmosphäre

Unvergessen ist Dr. Ulrich Zwetz‘ Live-Kommentar beim 1:0 von Arminia Bielefeld in der Saison 2007/2008. Damals noch in der 1. Bundesliga, hatte der Sportkommentator von Radio Bielefeld schon fast 14 Jahre lang die Spiele des DSC in die Bielefelder Radios übertragen. 2014 feiert er sein 20-jähriges “Arminia-Jubiläum”.

Diesen Anlass hat Arminia Bielefeld genutzt, um Ulrich Zwetz im 16er eine Sonderveranstaltung zu widmen. Neben 80 Interessierten und Fans, waren auch Bettina Wittemeier und Martin Knabenreich von Radio Bielefeld, so wie auch Rüdiger “Rübe” Kauf, der Einladung Arminias gefolgt. Ulrich Zwetz’ Vorgänger Frank Rischmüller, der seit 1994 die Spiele des SC Freiburg überträgt, konnte zwar nicht vor Ort sein, gratulierte aber per Telefon. Ein materielles Geschenk sollte zum Jubiläum nicht fehlen. Deswegen überreichte DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer ein aktuelles Trikot mit speziellem Druck: “Dr. Uli Zwetz 20 Jahre on Air” ist darauf zu lesen. Hans-Jürgen Laufer entschuldigte sich bei der Übergabe direkt mit einem Augenzwinkern, dass Arminia nicht früher Alpecin auf dem Trikot hatte. Denn sonst hätte die Haarpracht von Ulrich Zwetz vielleicht länger gehalten, so der Präsident.

In lockerer Atmosphäre führte Christian Venghaus, Fanbeauftragter und Leiter des Club-Marketings durch den Abend. Anekdoten von den ersten Live-Übertragungen der Arminia Spiele – damals noch per “Wahlscheiben-Telefon” – zum Beispiel in Meschede, wurden zum Besten gegeben. Bis hin zur Schilderung der Aufstiegsnacht 1995, wo Ulrich Zwetz den Arbeitstag erst morgens um 05:00 Uhr beendete. Immer wieder wurde der Talk von Audio-Reportagen aus den letzten Jahren umrahmt. Zur besonderen Erheiterung trugen da natürlich die vielen Tor-Rufe oder auch Ausrufe wie “der kleine Kauf” bei, die Rüdiger Kauf als Gast auch direkt kommentieren konnte.

Ein großes und passendes Thema war außerdem der 5:2-Sieg des DSC beim 1. FC Köln in der 1. Bundesligasaison 1996/1997. Schließlich würde sich auch Ulrich Zwetz für das jetzt anstehende Spiel Arminias in Köln ein ähnliches Ergebnis wünschen. Sowieso spürte man während des gesamten Abends das Herzblut und die Leidenschaft, die Ulrich Zwetz für Arminia in sich trägt. Auch wenn er gerne mal kritische Fragen stelle, denn “das ist schließlich mein Beruf”, so Zwetz, schlägt sein Herz für Arminia. Während der Live-Übertragung vielleicht paar Takte schneller. Man müsse sich aber keine Sorgen um Uli und sein Herz machen. “Ich weiß, dass es seinem Herz bei den Spielen gut geht”, so Zwetz’ Chef bei Radio Bielefeld, Martin Knabenreich. Nicht nur für die Besucher war der Abend unterhaltsam, auch Ulrich Zwetz hat sich sehr gefreut, dass so viele Interessierte und Fans von Arminia und Radio Bielefeld trotz des schönen Wetters in den 16er in der Westtribüne in der SchücoArena gekommen sind: “Das ist für mich Ansporn, weiter zu machen.” Na dann, auf die nächsten 20!