DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2015/09/20/u17-gewinnt-souveraen-in-siegen/

U17 gewinnt souverän in Siegen

Arminias U17 schaffte am Samstag einen souveränen 3:0-Sieg bei den Sportfeunden Siegen. Die U19 und die U23 spielten am Sonntag jeweils 2:2.

Oberliga Westfalen: TuS Ennepetal – DSC U23 2:2 (1:1)

Wegen einer miserablen Chancenverwertung verschenkte der DSC in Ennepetal leichtfertig den Sieg. Die Gastgeber profitierten in der 7. Minute von einem Bielefelder Ballverlust und gingen früh mit 1:0 in Führung. In der Folge spielte nur Arminia und hatte allein in der ersten Halbzeit acht ganz klare Torchancen. “Der Höhepunkt war die 15. Mintue als in ungefähr 20 Sekunden Steffen Lang, zweimal Marco Hober und zweimal Khalil Kleit entweder am Torwart oder an einem Spieler auf der Torlinie gescheitert sind”, schilderte Cheftrainer Daniel Scherning die Bemühungen seines Teams. In der 29. Minute fiel dann der überfällige Ausgleich, als Nico Schneck per Abstauber erfolgreich war. Auch in der zweiten Halbzeit war Arminia am Drücker, die Gastgeber nutzten eine ihrer wenigen Offensivaktionen in der 58. Minute aber zum 2:1. Den 2:2-Ausgleich erzielte Orkun Tosun per Kopf nach Flanke von Samir Benamar, der ebenso wie Lang, Hober und Kluge von den Profis mitspielte. “In Anbetracht unserer Chancen war ein Punkt eindeutig zu wenig”, ärgerte sich Scherning nach dem Spiel.

U19-Westfalenliga: SuS Stadtlohn – DSC 2:2 (1:1)

Beim Tabellenführer in Stadtlohn zeigte Arminia eine gute Leistung. “Das war die beste erste Halbzeit dieser Saison, mit Ball haben wir es richtig gut gemacht”, sagte Trainer Carsten Rump. Eine sehenswerte Kombination führte in der 8. Minute zur 1:0-Führung durch Armend Salihi. Die Gastgeber versuchten aggressiv zu verteidigen, doch der DSC war ballsicher und fußballerisch überlegen. Gefährlich wurde Stadtlohn nur nach Standards und so war es eine Ecke, die zum 1:1 in der 16. Minute führte. In der Folge hatte Arminia gute Chancen, doch es blieb beim 1:1 zur Pause. Nach der Halbzeit foulte Stadtlohns Torwart Arminias Keanu Staude im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelte Fynn Rausch-Bönki zum 2:1. Stadtlohns erste Offensivaktion nach der Pause war ein Konter in der 78. Minute, der zum 2:2 führte. In den letzten Minuten lieferten sich die Mannschaften dann einen offenen Schlagabtausch, doch Tore fielen nicht mehr. “Das Remis ist schade, wenn man betrachtet wie gut wir – vor allem in der 1. Halbzeit – gespielt haben”, sagte Rump abschließend.

U17-Bundesliga: SF Siegen – DSC 0:3 (0:1)

Der dritte Sieg im fünften Saisonspiel für die U17 war hochverdient und souverän erspielt. Der DSC hatte früh die ersten Chancen des Spiels durch Nick Flock (5. Minute) und Rui-Jorge Monteiro-Mendes (6.). Die verdiente Führung fiel dann in der 23. Minute durch Nick Flock, der den Ball gut festmachte und mit einem Schuss aus der Drehung erfolgreich war. In der zweiten Halbzeit folgte dann der Auftritt von Phil Beckhoff, der erst kurz vor der Halbzeit eingewechselt worden war. In der 45. Minute schloss er einen Sololauf mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern zum 2:0 ab und in der 48. Minute wurde er von Monteiro-Mendes perfekt bedient und erzielte das 3:0. In den Schlussminuten ließen Kevin Schmidt und Tugsat Özata weitere Gelegenheiten aus. “Ich bin hochzufrieden, wir haben ein gutes Spiel gemacht gegen einen Gegner, der sehr tief stand”, freute sich Cheftrainer Oliver Krause.

U16-Landesliga: DSC – VfL Theesen 6:2 (2:1)

Die U16 gewann nach zuletzt zwei sieglosen Begegnungen deutlich mit 6:2 gegen den VfL Theesen. In einer umkämpften Partie konnte das Team vom Trainer Petar Slavov den nächsten Dreier einfahren. Nachdem das Spiel in den ersten 20 Minuten sehr verfahren wirkte, einige Fehler gemacht wurden und auch die Passgenauigkeit bei den Hausherren nicht stimmte, erzielte der DSC den Treffer zur 1:0-Führung durch Michail Papageorgiou. Bereits eine Minute später glich Theesen aber aus. Kurz vor der Pause dann die abermalige Führung für den DSC durch Omar Klos. In der zweiten Halbzeit spielte der DSC frei auf und erspielte sich zahlreiche Torchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Daraufhin bemühten sich die Bielefelder weiter und belohnten ihre harte Arbeit. In den letzten zwanzig Minuten erzielten sie vier Treffer. Am Ende gewann der DSC verdient mit 6:2. “Es war an der Zeit, die drei Punkte einzufahren. Ich habe mich riesig gefreut für das Team. Wir müssen nur noch etwas kaltschnäuziger vor dem Tor werden. Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können”, so Trainer Slavov nach dem Spiel.

U15-Regionalliga: DSC – Alemannia Aachen 3:1 (3:0)

Arminia war von Beginn an hellwach und erzielte bereits in der 9. Minute den Treffer zur Führung durch Samuel Örs. Nur sechs Minuten später erhöhte Kevin Klaas auf 2:0. Der DSC ließ die Gäste aus Aachen kaum zum Zuge kommen und überzeugte mit überragenden Balleroberungen. Der Treffer zum 3:0 fiel in der 30. Minute abermals durch Samuel Örs. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit ließ der DSC etwas nach. Mit der ersten Torchance des Spiels erzielten die Gäste den Anschlusstreffer mit einem Sonntagsschuss in den Winkel. Das Team von Trainer Fabio Granata ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und erarbeitete sich weitere Torchancen, die aber ausgelassen wurden. Am Ende blieb es beim 3:1 für den DSC und das Team durfte sich über eine gelungene Leistung freuen. “Die ersten 25 Minuten waren überragend, damit bin ich sehr zufrieden. Die zweite Halbzeit war auch gut. Da hätten wir aber auch noch etwas konsequenter sein können. Der Sieg war aber zu keiner Zeit gefährdet”, so Fabio Granata nach dem Spiel.

U14-Nachwuchscup: FC Köln – DSC 7:0 (3:0)

Einen herben Rückschlag erlitt die U14 beim Auswärtsspiel in Köln. Der Tabellenführer des Nachwuchscups fand zu keiner Zeit ins Spiel und zeigte eine schwache Vorstellung. Die Kölner hingegen nutzten ihre Torchancen und führten zur Pause bereits mit 3:0. Die stärkste Phase des Spiels hatten die Bielefelder in den ersten 15 Minuten nach der Pause. Danach ging es aber wie in der ersten Halbzeit weiter und der DSC kassierte vier weitere Gegentreffer. Gegen völlig überlegene Kölner verlor der DSC schlussendlich deutlich mit 0:7. “Wir haben nicht die Einstellung an den Tag gelegt, die wir eigentlich zeigen sollten. Für Köln war es ein Selbstläufer. Kurz nach der Pause verpassen wir es, den Anschluss zu erzielen. Wir sind selber für dieses Ergebnis verantwortlich. Ein wirklich gebrauchter Tag”, sagte DSC-Trainer Gabriel Imran nach dem Spiel.

U13-Reviersport Cup: DSC – Schalke 04 3:2

Achtungserfolg für die U13 des DSC! Die Mannschaft von Trainer Tom Rerucha gewann vor heimischer Kulisse gegen Schalke 04. In einem guten und engagierten Spiel der Hausherren gingen diese früh mit 2:0 in Führung. Beide Tore fielen nach schönen Zuspielen aus dem Zentrum, wonach die Stürmer den Ball nur noch versenken mussten. Schalke versuchte immer wieder über lange Bälle vor das Tor der Arminia zu gelangen, doch die Bielefelder Defensive stand felsenfest. Dennoch gelang es den Gästen auf 2:2 auszugleichen. Kurz vor Schluss erzielte des DSC den Treffer zum 3:2-Endstand. “Ein Sieg gegen Schalke ist natürlich etwas Schönes. Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, auch wenn sie es zum Schluss noch einmal spannend gemacht hat”, sagte Rerucha über das Spiel.

U12-Bezirksliga: DSC – SC Paderborn 4:2 (0:0)

Der nächste Derbyerfolg für Arminia! Die von Michael Dösselmann trainierte U12 gewann am Wochenende verdient mit 4:2 gegen den SC Paderborn. Der DSC kam gut ins Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen, allerdings ohne Glück im Abschluss. Da es auf der anderen Seite ähnlich glücklos zuging, ging es torlos in die Pause. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff erzielte der DSC den Treffer zur Führung durch Eliano Longo. Kurze Zeit später der Schreck für Arminia. Innerhalb kürzester Zeit drehte der SC das Spiel zu seinen Gunsten. Arminia ließ sich aber nicht unterkriegen und versuchte es weiter. Den Treffer zum Ausgleich erzielte Tyler Wozny. Daraufhin gelang es auch dem DSC, das Spiel wieder zu drehen. Durch die beiden Treffer von Eliano Longo gewann das Team am Ende doch noch gegen den SCP. “Dieses Spiel war die Belohnung für die Anstrengungen der bisherigen Saison. Das ist ein schöner Schritt in die richtige Richtung”, sagte Trainer Michael Dösselmann.

U11-Testspiel: DSC – RW Essen 5:3

Die U11 gewann am Wochenende das Testspiel auf der Hartalm mit 5:3 gegen RW Essen. Das Spiel war geprägt von zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Der DSC ging sowohl mit dem ersten als auch mit dem zweiten Tor jeweils in Führung, die Essener konnten beide Treffer der Hausherren ausgleichen. Dann gingen die Gäste selbst mit 3:2 in Führung. Arminia gab aber nicht auf und drehte das Spiel wiederum auf 5:3, was auch der Endstand war. “Kompliment an die Mannschaft. Wir haben uns schon ganz anders verkauft, als beim ersten Spiel in Dortmund. Die Jungs waren hartnäckig und haben auch nach dem 2:3-Rückstand nicht aufgegeben. In den nächsten Spielen müssen wir noch unser Aufbauspiel optimieren und noch mehr Druck in der gegnerischen Spielfeldhälfte erzeugen”, sagte DSC-Trainer Simon Breuckmann nach dem Spiel.

U10-Kreisliga: DSC – Quelle 3:2

Die U10 feierte am Wochenende ihren zweiten Saisonsieg. Die Bielefelder bekamen direkt zu Beginn einige gute Torchancen, die sie aber noch nicht nutzten. Dennoch stand es schnell 2:0 für die Blauen, was aufgrund des Spielverlaufs mehr als verdient war. Danach ließen sie sich aber auch zu ein paar Fehlern hinreißen und so gelang es Quelle, erst den Anschluss und dann den Ausgleich zu erzielen. Davon ließ sich der DSC aber nicht unterkriegen und machte weiterhin Druck. Dieser Eifer wurde schließlich mit dem abermaligen Führungstreffer ausgezahlt. Am Ende gewann Arminias U10 verdient mit 3:2 gegen Quelle. “Wir haben schon eine gute Struktur gezeigt. Vor dem gegnerischen Kasten waren wir dann abschlussstark. So kann es in den nächsten Wochen weitergehen”, sagte U10-Trainer Jonas Bastian. Am Sonntag absolvierte der DSC dann noch ein Bundesliga-Turnier in Hannover. Unter anderem nahmen Hannover 96, VfL Wolfsburg und der FC St.Pauli teil. Am Ende sprang ein fünfter Platz für unser Team heraus.