DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2016/06/24/torflut-zum-einstand/

Torflut zum Einstand

Arminia Bielefeld schlägt den BSC Blasheim im ersten Spiel der neuen Saison klar mit 22:0 (11:0).

Trainer Rüdiger Rehm erwartete von seinen Spielern eine engagierte Laufleistung und erhoffte sich, bereits im ersten Spiel unter seiner Regie erarbeitete Trainingsformen in der Spielform umzusetzen. Bei der Begegnung gegen den Kreisligisten war zweifelsohne schon im Vorfeld eindeutig, wer als Sieger vom Platz gehen sollte. Die Arminen machten allerdings in überzeugender Manier von Anfang an ihre Überlegenheit deutlich.

Neuzugang Manuel Prietl eröffnete den Torreigen bereits in der 2. Minute. Schon nach sieben Minuten stand es nach weiteren Treffern von Klos und Nöthe 3:0. Die Fronten waren schnell geklärt, so dass die Blauen Zeit und Muße für einige sehenswerte Tore hatten. Unter Anderem wusste Christopher Nöthe mit einem strammen Volleyschuss zu gefallen. Aber auch Manuel Junglas zeigte mit einem sehenswerten Lupfer sein Können. Halbzeitstand 11:0.

Zur zweiten Hälfte schickte Rehm elf neue Akteure aufs Feld. Unter ihnen A-Jugendkeeper Baboucarr Gaye und Neuzugang Tomasz Holota. Arminias Mittelfeldspieler Daniel Brinkmann überraschte als zweiter Stürmer neben David Ulm und machte sich auf, Christopher Nöthe als Tagessieger in der Torliste zu überholen. Brinkmann traf aus der Distanz, volley oder wie einst Gerd Müller aus dem Strafraumgewühl. Am Ende standen fünf Treffer für ihn zu Buche, Arminia gewann auch dank seiner Hilfe letztlich haushoch. In beiden Halbzeiten erzielte der DSC elf Treffer und schlug den BSC Blasheim letztlich mit 22:0.

Wir waren beide Halbzeiten sehr intensiv unterwegs, aber die Struktur der ersten Halbzeit hat mir etwas besser gefallen. Elf Tore pro Halbzeit ist schon mal ein Wort. Das ist in Ordnung, so können wir weiter arbeiten.
DSC-Cheftrainer Rüdiger Rehm

DSC Arminia Bielefeld 1. Halbzeit:
Rehnen – Dick, Behrendt, Salger, Hartherz – Görlitz, Junglas, Prietl, Nöthe – Voglsammer, Klos., Behrendt, Görlitz, Klos, Salger, Nöthe, Prietl, Junglas, Voglsammer, Dick, Hartherz.

DSC Arminia Bielefeld 2. Halbzeit:
Gaye – Lang, Hornig, Börner, Schuppan – Hemlein, Holota, Schütz, Staude – Ulm, Brinkmann.

Tore: 0:1 (2.) Prietl, 0:2 (4.) Klos, 0:3 (7.) Nöthe, 0:4 (17.) Nöthe, 0:5 (20.) Nöthe, 0:6 (22.) Voglsammer, 0:7 (24.) Junglas, 0:8 (26.) Görlitz, 0:9 (34.) Voglsammer, 0:10 (40.) Nöthe, 0:11 (43.) Klos, 0:12 (53.) Ulm, 0:13 (54.) Staude, 0:14 (58.) Hemlein, 0:15 (61.) Brinkmann, 0:16 (66.) Brinkmann, 0:17 (70.) Brinkmann, 0:18 (72.) Ulm, 0:19 (75.) Brinkmann, 0:20 (78.) Hornig, 0:21 (84.) Brinkmann, 0:22 (86.) Staude.