DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2016/07/12/1-trainingslager-tagebuch-von-brian-behrendt/

#1: Trainingslager-Tagebuch von Brian Behrendt

Vom 11. bis zum 20. Juli bereiten Arminias Profis sich im österreichischen Leogang auf die neue Zweitliga-Saison vor. Innenverteidiger Brian Behrendt hält euch mit seinem Tagebuch auf dem Laufenden.

Teil 1 vom 12. Juli

Liebe Arminen,

ich melde mich für euch aus dem Trainingslager in Leogang und werde euch in den kommenden Tagen in diesem Tagebuch erzählen, wie wir uns in Österreich auf die neue Saison in der zweiten Liga vorbereiten.

Der gestrige Tag ging früh los. Um 05:00 Uhr klingelte mein Wecker. Nach einer kurzen Dusche und dem Frühstück hat mich meine Freundin zum Trainingsgelände in der Friedrich-Hagemann-Straße gefahren, wo um 06:30 Uhr Treffpunkt war. Von dort aus ging es mit dem Bus zum Flughafen nach Köln/Bonn. Im Bus war es sehr ruhig, die meisten Jungs waren noch müde und haben die Fahrt über geschlafen. Der Flug nach Salzburg ging dann sehr schnell vorüber, aber die 75-minütige Busfahrt zum Hotel war etwas mühsam, weil es größtenteils über Landstraße ging. Von daher waren wir dann schon froh, als wir endlich angekommen waren.

Der erste Eindruck vom Hotel ist bombastisch. Hier kann man zwischen den Trainingseinheiten auf jeden Fall sehr gut abschalten und sich erholen. Mein Zimmer im Trainingslager teile ich mir mit unserem Neuzugang Manuel Prietl. In der letzten Saison war ich zu Beginn häufig mit Daniel Davari auf einem Zimmer, in der Schlussphase wurde dann etwas häufiger durchgewechselt.

Manuel ist Österreicher und vom SV Mattersburg zu uns gewechselt. Aus meiner Zeit in Österreich bei Rapid Wien kannte ich ihn schon vorher, allerdings haben wir nie gegeneinander gespielt, weil Mattersburg zu dem Zeitpunkt in der 2. Liga war. Dennoch haben wir viele Themen, über die wir uns unterhalten können. Und natürlich versuche ich auch, ihm die Integration in die Mannschaft etwas zu erleichtern.

Tagebuch-1-EinschieberAm Montagnachmittag stand um 17:00 Uhr schon die erste Trainingseinheit in Leogang auf dem Programm. Nach dem Aufwärmen wurde vor allem an defensiven Abläufen gearbeitet, z.B. am Verschieben der Viererkette. Heute Vormittag wurden wir beim Aufwärmen in zwei Gruppen unterteilt. Eine Gruppe trainierte unter Uwe Speidel Koordination, bei der zweiten Gruppe unter Mike Krannich ging es um Technik. Anschließend wurden die Gruppen gewechselt. Zum Abschluss haben wir 2×15 Minuten 10 gegen 11 gespielt. Die Mannschaft in Unterzahl musste dabei ein großes und zwei kleine Tore verteidigen, während die Überzahlmannschaft nur ein großes Tor verteidigen musste.

Um 13:00 Uhr fand dann das gemeinsame Mittagessen statt. Anschließend ziehen sich die meisten auf ihr Zimmer zurück und ruhen sich für die Nachmittagseinheit aus. Um 16:00 Uhr geht es dann wieder los für uns.

Ich werde mich am Donnerstag wieder aus dem Trainingslager melden und dann unter anderem vom ersten Testspiel berichten, das morgen stattfinden wird.

Bis dahin, schwarz-weiß-blaue Grüße von Brian Behrendt