DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2016/08/31/michal-mak-verstaerkt-den-dsc/

Michal Mak verstärkt den DSC

Der polnische Offensivspieler Michal Mak spielt ab sofort für Arminia Bielefeld.

Der DSC leiht den 24-Jährigen vom polnischen Erstligisten Lechia Gdansk für ein Jahr mit anschließender Kaufoption aus. Mak absolvierte insgesamt 73 Punktspiele in der höchsten polnischen Liga, ihm gelangen zehn Tore sowie zwölf Torvorlagen.

Michal Mak ist ein dynamischer Flügelspieler, der über hohes Tempo und ein gutes Dribbling verfügt. Mit seinen Qualitäten eröffnet er unserem Offensivspiel weitere Optionen. Wir freuen uns, ihn beim DSC Arminia zu begrüßen.
Samir Arabi, sportlicher Leiter beim DSC

Training-Mak-Rehm-2Der Außenbahnspieler, der bei Arminia die Rückennummer 30 erhält, nahm bereits heute am Mannschaftstraining teil und ging ein erstes Mal auf Tuchfühlung mit seinen neuen Teamkollegen. Mak landete erst heute morgen um 8 Uhr am Flughafen in Dortmund und wurde von Teammanager Sebastian Hille zum Trainingsgelände der Blauen an die Friedrich-Hagemann-Straße gebracht. Von Reisemüdigkeit aber keine Spur: Im ersten Trainingsspiel gelang Mak das erste Tor, als er bei einer Hereingabe clever eingerückt ist und seine gute Position für einen trockenen Abschluss nutzte. DSC-Cheftrainer Rüdiger Rehm freut sich über eine neue Alternative im Offensivspiel und zeigte sich gegenüber den anwesenden Journalisten angetan von Maks selbstbewusstem Auftreten: “Wir brauchen Spieler mit Selbstbewusstsein, die die Konkurrenzsituation in unserem Kader annehmen.” Ob Mak morgen im Benefizspiel gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte von Beginn an auflaufen wird, ließ Rehm offen: “Michal ist erst seit gut fünf Wochen im Training. Die zusätzliche Fitness um auf 100 Prozent zu kommen, werden wir ihm jetzt mitgeben. Aber er ist schon jetzt in der Lage uns weiterzuhelfen.”

Mak, der in Gdansk unter Thomas von Heesen trainierte, freut sich auf seine neue Aufgabe in Bielefeld: “Es ist super, dass es mit Arminia geklappt. Der Club hat eine lange Historie. Ich möchte hier den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen und dem Team weiterhelfen.” Mak weiß sehr genau, dass er nicht der erste polnische Offensivspieler wäre, der sich in Diensten des DSC Lorbeeren verdient: “Natürlich kenne ich Artur Wichniarek, der bei Arminia eine Legende ist und von den Fans ‘König Artur’ gerufen wurde.”

Mit Tomasz Holota und Mak befinden sich nun zwei polnische Profis im Kader des DSC. Beide kennen sich bereits aus Duellen in der polnischen Extraklasa. “Ich kann mich an ein Spiel mit Gdansk gegen Slask Wroclaw erinnern, das wir 1:0 gewonnen haben. Da habe ich gegen Tomasz gespielt, er ist ein guter Spieler. Es freut mich sehr, dass wir jetzt sogar zusammen in einem Team spielen können”, so Mak.