DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2016/10/05/jeder-kann-mitmachen/

“Jeder kann mitmachen”

Seit dem 2. Mai ist der DSC Arminia Bielefeld e.V. um eine Abteilung reicher. Beim “Sportclub der Ostwestfalen” wird seitdem Rollstuhlsport betrieben.

Am gestrigen Dienstag stellte sich die Abteilung erstmals der Bielefelder Presse vor. “Unsere Gruppe wurde vor acht Jahren bei ‘Integra’ gegründet, konnte jedoch dort irgendwann nicht mehr fortgeführt werden. Über den Behindertenbeauftragten Jörg Winkelmann ist dann der Kontakt zum DSC zu Stande gekommen”, berichtete Abteilungsvorstand Dietrich Keller. “Das Präsidium hat sofort alles in die Wege geleitet und mittlerweile haben wir sogar eigene Arminia-Trikots bekommen”, so Keller weiter. “Die Abteilung Rollstuhlsport ist die logische Ergänzung zur Behindertenbetreuung”, sagte DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer und Bernard Kiezewski, im DSC-Präsidium für die Abteilungen zuständig, ergänzte: “Im Trikot von Arminia an Wettbewerben teilzunehmen erhöht noch einmal die Motivation und den Spaß für die Kinder!”

Der regelmäßige Trainingsbetrieb der Abteilung findet unter der Leitung von Peter Kintscher, der ebenfalls im Rollstuhl sitzt, statt. Die Trainingsgruppe besteht aktuell aus 14 Kindern, von denen elf im Rollstuhl sitzen. Neben Fitness und Geschicklichkeitsübungen wird schwerpunktmäßig die Ballsportart “Wheelsoccer” (Riesenball) gespielt. Dabei muss ein großer Ball mit der Hand oder mit dem Rollstuhl über den Boden geführt und ein Tor befördert werden. Auch an einem Turnier in Dortmund wurde bereits erfolgreich teilgenommen. Neben dem DSC Arminia Bielefeld gibt es mit dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli nur zwei weitere Bundesliga-Vereine, die Behinderten- bzw. Rollstuhlsport anbieten.

“Bei uns gibt es keine Differenzierung, das Alter oder die Behinderung ist unwesentlich. Jeder kann mitmachen”, sagt Vorstand Keller. Bei Interesse ist die Abteilung per E-Mail (rollstuhlsport@arminia.de) erreichbar.