DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2016/12/02/daten-fakten-zu-dsc-bochum/

Daten & Fakten zu DSC – Bochum

Im Westschlager gegen den VfL Bochum strebt der DSC seinen dritten Heimsieg in Folge an. Das gab es zuletzt vor zwei Jahren.

Damals war es der Derbysieg gegen Preußen Münster, der zum letzten Mal den dritten Heimsieg in Folge perfekt machte. Mit dem VfL Bochum wartet nun ebenfalls ein “alter Bekannter”, die ersten Aufeinandertreffen gab es bereits in der Vorkriegszeit. Der VfL und Arminia stehen sich am Sonntag nun im 42. Pflichtspiel gegenüber: Bisher hat der VfL die Nase im direkten Duell vorne: Zehn Arminia-Siegen und 13 Unentschieden stehen 18 VfL-Erfolge gegenüber. In der vergangenen Saison endeten beide Duelle unentschieden, Simon Terodde schoss dabei alle Bochumer Tore.

Der ist dieses Jahr bekanntlich nicht mehr in Bochumer Diensten, traf dafür mit Stuttgart drei Mal gegen Arminia. Überhaupt müssen die Männer von der Castroper Straße gleich auf acht Profis am Wochenende aus den unterschiedlichsten Gründen verzichten. Unter ihnen befindet sich auch Bochums bester Torjäger Johannes Wurtz (fünf Tore), der eine Gelbsperre absitzen muss. Sturmkollege Peniel Mlapa hat aber auch schon fünf Mal eingenetzt.

Die Offensive ist mit 22 erzielten Toren allerdings nicht das Problem der Bochumer, sondern vielmehr die schwache Defensive: In der laufenden Saison blieb die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek nicht einmal ohne Gegentor. Gerade auswärts sind die Bochumer anfällig: Aus den letzten sechs Auswärtsspielen holten sie nur zwei Punkte und kassierten jedes Mal mindestens zwei Gegentreffer. Die Chancen auf einen dritten Heimsieg in Folge für Arminia stehen also nicht schlecht.