DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/01/27/daten-fakten-zu-ksc-dsc/

Daten & Fakten zu KSC – DSC

Karlsruhe gegen Arminia: Das ist der 15. gegen den 16. Oder auch: Die zweitschlechteste Heimmannschaft gegen die schlechteste Auswärtsmannschaft.

Bereits zum 41. Mal treffen die beiden Traditionsvereine aufeinander: Mit 16 Siegen, 10 Unentschieden und 14 Niederlagen hat der DSC im direkten Vergleich knapp die Nase vorn. Wenn am Sonntag der ehemalige deutsche Meister und Pokalsieger den DSC empfängt, scheint der Ausgang ähnlich offen. Der KSC gewann im heimischen Wildpark erst eins seiner neun Heimspiele und holte nur einen Punkt aus den letzten fünf Heimspielen. Der DSC konnte aus seinen bisherigen acht Auswärtsspielen allerdings nur zwei Punkte holen und gewann somit nur im DFB-Pokal ein Auswärtsspiel.

Das wollen die neuen Übungsleiter an den Seitenlinien ändern: Für Jürgen Kramny war es die erste Vorbereitung mit seiner Mannschaft, Mirko Slomka wird gegen den DSC sein Pflichtspieldebüt für Karlsruhe feiern. Beide Mannschaften holten umgerechnet sieben Punkte aus drei Testspielen in der Vorbereitung, der KSC verlor allerdings noch seinen vierten Test vergangene Woche auf Malta gegen St. Gallen. Für Slomka wird es nach drei Erstligastationen und einer Regionalligastelle das erste Zweitligaspiel als Trainer. Seine bisherigen fünf Ligaduelle mit dem DSC konnte er allesamt gewinnen, lediglich mit TeBe Berlin verlor er sein erstes DFB-Pokalspiel als Cheftrainer gegen den DSC. Slomka und Kramny trafen sich bisher zu zwei Duellen in der Saison 2001/2002: Kramny war damals noch Mittelfeldakteur bei Klopps Mainzern, Slomka der Hannoveraner Co-Trainer von Ralf Rangnik.

Slomka ist bereits der dritte Karlsruher Übungsleiter in dieser Spielzeit. Die personelle Inkonstanz zeigt sich auch im Kader: Kein KSC-Spieler hat alle Hinrundenspiele absolviert, Stürmer Diamantakos ist mit gerade mal vier Treffern bester Schütze der Baden. Überhaupt haben die Karlsruher erst elf Tore geschossen: Vereinsnegativrekord! Das führte auch dazu, dass der KSC die letzten sieben Spiele vor der Winterpause nicht gewinnen konnte. Dafür erkämpften sich die Karlsruher bereits acht Unentschieden – Ligaspitze. Auch die letzten beiden Duelle mit dem DSC endeten jeweils mit einer Punkteteilung.