DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/05/11/erloese-aus-bethel-trikots-uebergeben/

Erlöse aus Bethel-Trikots übergeben

Zu Ehren des 150-jährigen Jubiläums der von Bodelschwinghschen-Stiftungen Bethel ist Arminia Bielefeld in seinem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue in Sondertrikots mit der Aufschrift “150 Jahre Bethel” aufgelaufen. Neben zahlreichen weiteren flankierenden Aktivitäten während und nach dem Spiel wurden die Matchworn-Trikots der DSC-Profis zugunsten des Neubaus des Kinderzentrums des Evangelischen Klinikums Bethel versteigert.

Am vergangenen Dienstag trafen sich Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer und DSC-Geschäftsführer Gerrit Meinke in entspannter Atmosphäre im Kinderzentrum mit der EvKB-Direktorin Maren Thäter und dem Leiter der Kinderradiologie, Dr. Martin Möllers, zur Nachbesprechung. Mit dabei waren Waltraud Lössl, die als Fan im Bethel-Block beim Spiel dabei war, und Volker Hellwig. Volker übernahm am Spieltag den Part der Co-Moderation neben Stadionmoderator Sebastian Wiese und blieb dank seiner kräftigen, motivierenden Stimme vielen Stadionbesuchern besonders positiv in Erinnerung.

Meinke und Laufer waren sich auch in ihrer Nachbetrachtung einig: “Das ging echt unter die Haut.” Rund 700 Fans aus Bethel mit eigener Choreo, Volunteers im Einsatz rund um das Stadion, Einlaufkinder der Mamre-Patmos-Schule, Volker in der Co-Moderation: Dieser “Inklusionsspieltag” darf sich gern auch im 151. Bethel-Jahr wiederholen.

Der positive Abschluss der gemeinsamen Aktionen sind die 3.800 Euro, die über die Versteigerung der Matchworn-Trikots zusammen gekommen sind. Das Spitzenshirt trug übrigens Torschütze Christoph Hemlein, es war letztlich 426 Euro wert. Die Erlöse kommen dem millionenschweren Großprojekt des Kinderzentrums zugute, indem die erfolgreichen Symbiose von Bethel und Arminia laut Direktorin Thäter ihre besondere Dokumentation finden könnte: “Vielleicht planen wir im Neubau ein Arminia-Zimmer mit einer Lohmann-Ecke ein.” Wir hätten nichts dagegen!

Das Foto (von Christian Weische) zeigt von links: Martin Möllers, Waltraud Lössl, Hans-Jürgen Laufer, Volker Hellwig, Maren Thäter und Gerit Meinke.