DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/06/29/zweistelliger-sieg-im-ersten-test/

Zweistelliger Sieg im ersten Test

Arminias Profis bestritten am Donnerstagabend das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison. Bei der SpVg Hiddenhausen setzte sich der DSC am Ende zweistellig mit 10:0 (4:0) durch.

Vor rund 1.000 Zuschauern standen DSC-Cheftrainer bis auf den verletzten Christopher Nöthe alle Spieler zur Verfügung. Aus der U23 des DSC wirkten Moritz Ilg (Rechtsverteidiger) und Mert Cingöz (Linksverteidiger) mit, auch Leandro Putaro kam zum Einsatz, bei ihm sind nur noch letzte Formalitäten bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit zu klären. Nicht zum Einsatz kam Torhüter Stefan Ortega, der aber mitgereist war und am Sonntag beim zweiten Test gegen Fichte Bielefeld zum Einsatz komen soll.

Das Spiel in Hiddenhausen entwickelte sich von Beginn an wie erwartet: Arminia hatte viel Ballbesitz und nach sechs Minuten die erste Doppelchance: Erst scheiterte Putaro am Torhüter, der dann den folgenden Fallrückzieher von Andraz Sporar zur Ecke abwehren konnte. Die Hausherren hatten ihre einzige Torchance im gesamten Spiel in der 8. Minute. Ein langer Ball prallte ungewollt von einem Bielefelder Abwehrbein in den Lauf von Tim Tomoschat, der das Leder an die Latte setzte. Quasi im Gegenzug schlug der DSC dann zum ersten Mal zu: Hemlein flankte, Klos scheiterte per Kopf am Torhüter, drückte aber den Abpraller zum 1:0 über die Linie. Sechs Minuten später bediente Klos dann den eingerückten Putaro, der zum 2:0 einschob. Anschließend liegen die Arminen einige gute Chancen liegen: Sporar wurde auf der Linie geblockt (21.), Prietl zielte knapp vorbei (24.), Klos traf gleich zweimal die Latte (27. und 32.), Sporar scheiterte erst am Torwart und schoss dann knapp drüber (29. und 30.). In der 40. Minute platzte der Knoten dann aber wieder: Manuel Prietl legte per Kopf vor und Fabian Klos erzielte mit einem herrlichen Volleyschuss aus 22 Metern das 3:0. Wenige Sekunden vor der Halbzeit wurde Christop Hemlein im Strafraum von den Beinen geholt, Andraz Sporar versenkte den fälligen Elfmeter wuchtig und erzielte damit sein erstes Tor im Arminia-Dress.

Zur Pause wechselte Saibene komplet durch und auch die “neue” Elf benötigte nicht lange, um Tore zu erzielen. In der 51. Minute köpfte Innenverteidiger Henri Weigelt eine Ecke von Tom Schütz zum 5:0 in die Maschen. Auch das 6:0 (65.) fiel per Kopf: Dieses Mal flankte Florian Dick und Sören Brandy versenkte den Ball. Den siebten Treffer legte David Ulm per Elfmeter (73., nach Foul an Brandy) nach. In den letzten Minuten drückten die Arminen nochmal aufs Tempo und legten drei weitere Treffer nach: Voglsammer per Kopf zum 8:0 (85.), Patrick Weihrauch mit seinem ersten Tor im DSC-Dress zum 9:0 (88.) und nochmal Voglsammer per Kopf zum 10:0 (89.). Dann war Schluss und die Arminen fuhren mit einem zweistelligen Sieg in der Tasche nach Hause.

DSC Arminia Bielefeld 1. Halbzeit:
Rehnen – Ilg, Behrendt, Salger, Hartherz – Hemlein, Prietl, Kerschbaumer, Putaro – Sporar, Klos.

DSC Arminia Bielefeld 2. Halbzeit:
Gaye – Dick, Weigelt, Börner, Cingöz – Weihrauch, Ulm, Schütz, Staude – Brandy, Voglsammer.

Tore:
1:0 (10.) Klos, 2:0 (16.) Putaro, 3:0 (40.) Klos, 4:0 (45., Foulelfmeter) Sporar, 5:0 (51.) Weigelt, 6:0 (65.) Brandy, 7:0 (73., Foulelfmeter) Ulm, 8:0 (85.) Voglsammer, 9:0 (88.) Weihrauch, 10:0 (89.) Voglsammer.

Zuschauer:
1.000

Man sollte das erste Testspiel nicht überbewerten, immerhin war es heute ein Sieben-Klassen-Unterschied. Die Neuzugänge haben es ordentlich gemacht und wichtig ist, dass sich niemand verletzt hat. Für uns war es eine gute Trainingseinheit, richtig gefordert werden wir dann in den Testspielen im Trainingslager.
DSC-Cheftrainer Jeff Saibene