DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/07/01/u19-startet-sehr-optimistisch-in-die-vorbereitung/

U19 startet “sehr optimistisch” in die Vorbereitung

Am Freitagabend ist nach Arminias U23 und U17 nun auch Arminias U19 in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison gestartet.

Mit einem Kader von 26 Spielern geht die U19 in die neue Saison. 14 Spieler sind im Team verblieben, elf Spieler sind aus der U17 aufgerückt, während es mit Rudolf Ndualu aus der U19 von Tennis Borussia Berlin nur einen externen Neuzugang gibt. “Ich bin sehr zufrieden mit dem Kader und bin sehr optimistisch gestimmt, was die neue Saison betrifft”, sagt Trainer Uwe Grauer. Auch im Trainerteam gibt es einen Neuzugang: DSC-Profi Stephan Salger agiert neben Gil Kwamo-Kamdem als zweiter Co-Trainer und soll vor allem im Individualtraining eingebunden werden. “Er soll gezielt an den Schwächen einzelner Spieler arbeiten und hat als Profi natürlich ein super Standing im Team”, sagt Grauer zum neuen Co. In den ersten zwei Wochen stehe nun die Arbeit an der Fitness im Vordergrund. Anschließend gibt es eine Woche lang kein Teamtraining, dafür erhalten die Spieler in dieser Woche (erste Ferienwoche) individuelle Laufpläne. In den dann noch folgenden drei Vorbereitungswochen werden mannschaftstaktische Dinge einstudiert werden.

“Das 4-4-2-System soll weiter unsere Basis bilden, aber wir wollen variabler werden und weitere Systeme einüben”, sagt Grauer. “Spielerisch sind wir vielleicht etwas stärker als letzte Saison, auch weil einige Jungjahrgänge im letzten Jahr schon viel Spielpraxis sammeln konnten. Spannend wird sein, ob die Mannschaft sich die Mentalität aus dem letzten Jahr beibehalten kann”, so Grauer weiter. Das Ziel in der neuen Spielzeit sei es, möglichst mehr als 30 Punkte zu holen und erneut den Klassenerhalt in der Bundesliga zu schaffen.