Lohmanns Laternenumzug ins Stadion | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/11/13/lohmanns-laternenumzug-ins-stadion/

Lohmanns Laternenumzug ins Stadion

Vergangene Woche hatte Stadionstier Lohmann zum großen Laternenumzug eingeladen und freute sich über die rege Teilnahme. 120 kleine und große DSC-Anhänger trafen sich im Bielefelder Bürgerpark und zogen mit hell erleuchteten Laternen gemeinsam vom Park zum Stadion.

Ihr bester Freund Lohmann führte den Zug mit seiner eigenen Lohmann-Laterne an und erfreute sich an bekannten Laternenliedern, die die Arminis gemeinsam mit ihren Familien in den Herbstabend sangen. Bei den Klängen zu “Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wird” lief die schwarz-weiß-blaue Gruppe gut gelaunt durch den Bürgerpark. Das Ziel war allen Arminis bewusst – ihr Stadion an der Melanchthonstraße. Als dies schon in Sicht war, hielt der bunte Laternenumzug mit den Dinosaurier-, Fuchs- und Maus-Laternen, sowie natürlich Arminia-Laternen nochmal an, um Lohmanns Tanzeinlage bei “Milli und Molli” anzusehen. “Und die Kühe wandern mit, einmal vor und dann zurück und dann drehen sie sich im Kreis” – das ließ sich der Stadionstier nicht zweimal sagen und tanzte schon los. Die Arminia Fans schlossen sich natürlich gleich an.

Nach ein paar weiteren Metern war der Arminis Laternenumzug an der heimischen Fußballstätte angekommen. Erste Station war die Südtribüne und da war das passende Lied schnell klar. “…unser Herz schlägt nur für dich, Arminia Bielefeld” schallte durch das ganze Stadion. Nun war klar, die Arminis sind da! Gemeinsam drehte die Fangemeinde eine Runde um das Spielfeld, bei den Arminis-Plätzen stimmte der schwarz-weiß-blaue Umzug “Ein Ball, ein Schuss, ein Schrei, ein Tor, Bielefeld vor” an, so wie die Arminis das schon von den Heimspielen kennen. Einen schönen Ausklang fand der Abend bei Stadionwurst, Pommes und Kinderpunsch neben der Hartalm. Lohmanns Gäste saßen noch gemütlich zusammen, bevor Lohmann jedem Armini zum Abschluss noch eine Süßigkeit schenkte.