DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/12/15/frauen-zum-jahresabschluss-gegen-wolfsburg/

Frauen zum Jahresabschluss gegen Wolfsburg

Im letzten Zweitliga-Spiel des Jahres geht es für die Frauen-Elf von Trainer Markus Wuckel gegen die U23 des VfL Wolfsburg. Arminia will alles daran setzen, sich würdig in die Winterpause zu verabschieden und ihren Fans mit einem Sieg für die Unterstützung danken. Gespielt wird aufgrund der winterlichen Verhältnisse auf Kunstrasen an der Schillerstraße.

2. Bundesliga, Frauen: DSC – VfL Wolfsburg II

Sonntag, 14:00 Uhr, Schillerstraße

Es wird eine schwere Aufgabe, die den DSC am Wochenende erwartet. Der VfL Wolfsburg II steht aktuell auf Tabellenplatz 3. Sechs Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen auf dem Konto des VfL. Zudem sind sie auswärts noch ohne Niederlage. Für Arminia ist das ein Motivationspunkt mehr, die Wölfinnen zu zähmen und wichtige Punkte im Kampf um die Qualifikation zur eingleisigen zweiten Liga zu sammeln. Außerdem hat der DSC noch eine Rechnung mit den Wolfsburgerinnen offen. In der letzten Saison wurden beide Spiele gegen den VfL verloren, für DSC-Trainer Markus Wuckel noch ein Punkt mehr, warum die Mannschaft hochmotiviert ins Spiel gehen wird: “Unser Akku ist noch nicht leer. Wir sind eindeutig in einer besseren Verfassung als letztes Jahr zu dieser Zeit und wollen diese auch nutzen. Unser Ziel ist es, mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen und uns würdig vor unserem treuen Publikum zu verabschieden. Wir haben außerdem noch eine Rechnung mit Wolfsburg II offen und sind hochmotiviert diese zu begleichen und sie dieses Jahr zu schlagen.”

Arminia-Spielerin Nina Lange erwartet ein schweres Spiel gegen zuletzt starke Wolfsburgerinnen: “Um eine gute Ausgangslage zum Überwintern zu schaffen, müssen gegen Wolfsburg noch einmal drei Punkte her. Mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahre können wir zufrieden in die Winterpause gehen, um dann im neuen Jahr mit viel Energie in die Vorbereitung zu starten.”