Aufsteiger spielt eine stabile Saison | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2017/12/20/aufsteiger-spielt-eine-stabile-saison/

Aufsteiger spielt eine stabile Saison

Nach einem Jahr Erstliga-Abstinenz hat sich Hannover 96 erfolgreich in der höchsten deutschen Spielklasse zurückgemeldet. Beim H-Hotels-Wintercup in Bielefeld wird es im ersten Halbfinale gegen den DSC zum freundschaftlichen Aufeinandertreffen mit Testcharakter kommen.

Die Saison 2010/11 war die erfolgreichste in der Geschichte der 96er, am Ende standen 60 Punkte und Platz vier zu Buche. Fünf Jahre später folgte der Abstieg in die zweite Bundesliga als Tabellenletzter mit nur 25 Zählern. Der Verein und die Mannschaft gaben nicht auf, machten in dem einen Jahr Zweitliga-Zugehörigkeit vieles richtig und belohnten sich letztlich mit dem direkten Wiederaufstieg. Einen wesentlichen Anteil an der schnellen Rückkehr in die Erstklassigkeit hat auch der 96-Trainer: André Breitenreiter übernahm die Mannschaft im März dieses Jahres von Daniel Stendel. Zuvor gab es – seit dem Ende des Engagements von Erfolgstrainer Mirko Slomka im Dezember 2013 – das eine oder andere Missverständnis auf der Trainerbank innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit. Der Hannoversche Sportverein von 1896 spielt unter Breitenreiter aktuell eine sehr solide Saison für einen Aufsteiger, daneben dürfte den Niedersachsen auch der Vier-Punkte-Vorsprung auf den ungeliebten Nachbarn aus Wolfsburg ganz recht sein.

In der Abwehr sorgt Salif Sané schon seit 2013 für Stabilität. Unterstützt wird er dabei auf den Außenbahnen von Juian Korb, der im Sommer aus Mönchengladbach an die Leine wechselte und Champions-League-Erfahrung mitbringt sowie von Neuzugang Matthias Ostrzolek (kam vom HSV). Im Mittelfeld geben Marvin Bakalorz, Pirmin Schwegler und Felix Klaus Stabilität, gerne auch in wechselnden Spielsystemen. Im Angriff hat man noch nach dem Saisonstart den pfeilschnellen Ihlas Bebou aus Düsseldorf verpflichtet, der in den Erstligaspielen bereits fünfmal eingenetzt hat. Auch Niclas Füllkrug (fünf Treffer) und Martin Harnik (sechs) sind gut in Form, dazu kommt Neuzugang Jonathas (von Rubin Kasan) in der Rückrunde nach Verletzung wieder zurück. Beim spektakulären 4:4 im letzten Spiel des Jahres gegen Leverkusen wurde Breitenreiters Stimme “in Mitleidenschaft gezogen. Leverkusen hat uns vor große Aufgaben gestellt, aber wir haben mit unserer Moral und unseren fußballerischen Möglichkeiten dagegen gehalten”, sagte der 96-Trainer im Anschluss an die mit Highlights gespickte Partie. Mit derselben Einstellung wird seine Mannschaft auch beim H-Hotels-Wintercup antreten, ungeachtet der guten Beziehungen zwischen den Roten und Arminia. Die Fans dürfen sich also auf ein attraktives Spiel freuen.

Tickets für den H-Hotels Wintercup gibt es weiterhin im Fan- und Ticketshop in der SchücoArena, im Online-Ticketshop und in allen bekannten DSC-Vorverkaufsstellen. Informationen zum Zeitplan und zum Turniermodus gibt es hier.