100 Pflichtspiele gegen Wintercup-Gegner | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/01/03/100-pflichtspiele-gegen-wintercup-gegner/

100 Pflichtspiele gegen Wintercup-Gegner

Der DSC Arminia hat im Laufe der Jahre 100 Pflichtspiele gegen Hannover 96, Hertha BSC und den 1. FC Köln, die weiteren drei Teilnehmer am H-Hotels-Wintercup 2018, bestritten. Einige torreiche  Begegnungen, besonders gegen Hannover und Köln, waren darunter.

Gegen Hertha stand für die Blauen ein ganz besonderes Fußballerlebnis auf dem Programm! Am 4. Dezember 1970 waren die Berliner der erste Bundesliga-Gegner, der in Bielefeld unter Flutlicht antrat. Dieses Spiel endete 1:1. Kohl hatte Arminia in der 10. Minute in Führung gebracht. Varga glich wenig später aus. Hertha und Arminia ließen es – zumindest ergebnistechnisch – meist etwas gemächlich angehen. Allein neun (!) von insgesamt 32 Pflicht-Aufeinandertreffen endeten 1:1. Es gab außerdem zehn Berliner und acht Bielefelder Siege. Beim Torverhältnis hat Hertha mit 38:32 die Nase vorn. Im Zusammenhang mit dem Bundesligaskandal in Erinnerung geblieben sein dürfte bei vielen Fußballfreunden der völlig überraschende 1:0-Erfolg, den Arminia im Juni 1971 in der heutigen Bundeshauptstadt landen konnte. Aus Arminen-Sicht setzte zweifelsfrei das 4:2 nach Elfmeterschießen des damaligen Drittligisten Bielefeld gegen den Hauptstadtclub in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals im Oktober 2014 ein Glanzlicht. Der DSC schaffte es bekanntlich bis ins Halbfinale. Knapp ein Jahr später – im August 2015 – drehten die Berliner den Pokalspieß allerdings um und zogen so in Ostwestfalen in die 2. Hauptrunde ein.

In allein 37 Partien standen sich die Arminen aus Bielefeld und die Kicker aus der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover gegenüber. Aus Bielefelder Sicht gab es dabei 14 Siege und 13 Niederlagen. Das Torverhältnis ist mit 58:58 ausgeglichen. Bei fast allen Derbys zwischen 96 und Arminia fielen Tore. Es gab nur einmal in 0:0. Das zwar im Dezember 2002 in der 1.Liga. Diese “Nullnummer” fand in Hannover statt. Denkwürdig war u.a. auch das 4:4 zwischen beiden Vereinen fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor in der 2. Liga an gleicher Stätte. Erinnert sei aber besonders an das spannungsgeladene 3:3 im September 2016 in der SchücoArena. Diese Begegnung war an sportlicher Dramatik kaum zu überbieten. Die befreundeten Fans aus beiden Lagern feierten zudem ein gemeinsames Fest in schwarz-weiß-grünen und schwarz-weiß-blauen Farben, das überaus positiv in der Erinnerung verankert ist.

Der 1. FC Köln und Arminia Bielefeld trafen sich zum ersten Punktspiel bereits in der Oberliga-West-Saison 1949/50. Die Geißböcke gewannen das Hinspiel in Köln mit 4:2. Bereits im Frühjahr 1950 gelang Bielefeld daheim die Revanche, die Blauen siegten 2:1. Es hat zwischen dem FC und dem DSC bisher 31 Pflichtspiele gegeben. 15 Partien entschied der FC im Laufe der Jahre für sich. 13 Spiele gewann Arminia. Das Torverhältnis steht momentan bei 48:53 aus DSC-Sicht. Zwischen beiden Kontrahenten hat es schon  einige torreiche Begegnungen gegeben. Beispielsweise den 5:2-Auswärtssieg der Kölner in der Saison 1980/81. Ende der 1990er-Jahre legten die Arminen dann jeweils bei Bundesliga-Spielen in der Rheinmetropole kräftig los. So gewann Arminia im April 1997 beim FC mit 5:2. Gut sechs Monate danach  gelang dem DSC das Kunststück erneut. Diesmal gab es einen 5:3-Auswärtssieg der Blauen. Auch in Liga 2 war Köln ein gutes Pflaster für Bielefeld, denn im Juni 1999 gab es erneut einen DSC-Auswärtssieg: Wieder mit 5:3.

Im MAFA, dem Museum/Archiv/Forum Arminia, findet man weitere Zahlen, Daten und Fakten zu Begegnungen, die der DSC gegen die drei Traditionsvereine ausgetragen hat.

Tickets für den H-Hotels Wintercup gibt es weiterhin im Fan- und Ticketshop in der SchücoArena, im Online-Ticketshop und in allen bekannten DSC-Vorverkaufsstellen. Informationen zum Zeitplan und zum Turniermodus gibt es hier.