U19 verliert knapp in Dortmund | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/02/05/u19-verliert-knapp-in-dortmund/

U19 verliert knapp in Dortmund

Während Arminias U19 und U17 in zwei Testspielen gefordert waren, traten die U12 und die U23 zu ihren ersten Punktspielen im neuen Jahr an.

U23-Testspiel: DSC – SV Westfalia Rhynern 0:1 (0:1)

Im letzten Testspiel der Vorbereitung musste sich das Team von Trainer Andrè Kording gegen den SV Westfalia Rhynern mit 0:1 geschlagen geben. Der DSC startete nicht gut ins Spiel und kassierte bereits nach fünf Minuten den 0:1-Gegentreffer. Rhynern erarbeitete sich auch nach dem Führungstreffer eine weitere gute Chance, die DSC-Keeper Christopher Rump mit einer starken Parade klären konnte. Anschließende wirkte der DSC wie ausgewechselt und wurde nach und nach dominanter. Einige gute Ausgleichsmöglichkeiten konnten die Blauen jedoch nicht für sich nutzen, sodass der frühe Gegentreffer das einzige Tor der Partie bleiben sollte. Trainer Kording war trotz der Niederlage zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: “Wir haben als Team sehr gut gearbeitet, im Abschluss hat einfach das letzte Quäntchen Glück gefehlt. Insgesamt bin ich aber zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft und wir können zuversichtlich in die letzten Trainingswoche vor dem ersten Pflichtspiel am kommenden Wochenenden gegen TuS Haltern gehen.”

U19-Bundesliga: Borussia Dortmund – DSC 3:2 (2:0)

Die A-Jugend von Trainer Uwe Grauer musste sich im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund geschlagen geben. Die Blauen starteten nicht optimal in die Partie und mussten bereits nach 15 Minuten den 0:1-Rückstand durch den ehemaligen Bielefelder Emre Sabri Aydinel hinnehmen. “Wir sind zu passiv und ängstlich in die Partie gestartet. Ziel war es, bissig in die Zweikämpfe zu gehen und mutig nach vorne zu spielen. Oftmals ist uns der Ball aber zu schnell wieder verloren gegangen”, analysierte Grauer das Auftreten seiner Mannschaft. In der 33. Minute fiel durch einen Ballverlust in der eigenen Hälfte das zweite Tor gegen die Blauen, sodass es mit einem 0:2-Rückstand in die Kabine ging. Kurz nach dem Seitenwechsel musste der DSC den nächsten Rückschlag hinnehmen, denn Dortmund vollendete einen Angriff in der 47. Minute zum 0:3. Ab der 70. Minute kam das Team von Grauer deutlich besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. Nach einem Foulspiel an Rui-Jorge Monteiro-Mendes verwandelte Cerutti Siya den fälligen Strafstoß zum Anschlusstreffer (70.). In der 86. Minute konnte Monteiro-Mendes nach einer tollen Einzelleistung im gegnerischen Strafraum zum 2:3 verkürzen, doch mehr gelang nicht mehr. Insgesamt sei er aber nicht zufrieden, berichtete Trainer Grauer: “Wir wollten mehr Gegenwehr zeigen. In den letzten 20 Minuten haben wir uns gute Chancen erarbeitet, letztlich hat das aber nicht gereicht.”

U17-Testspiel: VfL Wolfsburg – DSC 0:1 (0:1)

Im dritten Testspiel der Wintervorbereitung konnte sich Arminias U17 erfolgreich gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen. Nach einer Niederlage gegen Paderborn (1:2) und einem Sieg gegen Osnabrück (2:0) sicherte sich das Team von Trainer Oliver Krause den zweiten Testspielsieg gegen die Wölfe. “Der Sieg geht in Ordnung. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, mussten aber in den letzten Minuten vor Abpfiff schon ein bisschen bangen”, resümierte Krause. Das Trainerteam musste aufgrund von vielen erkrankten Spieler sowie zwei Abstellungen zur Auswahlmannschaft und zu Arminias U19 auf einige Spieler verzichten, sodass das Team mit zwei Akteuren aus der U16 verstärkt wurde. Das einzige Tor der Partie erzielte Bathuan Dogan. Doch auch nach dem Führungstreffer hatte der DSC noch zwei große Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen, nutze die Gelegenheiten allerdings nicht. “Dadurch, dass so viele Stammspieler nicht zu Verfügung standen, hatten Spieler, die in der Vorrunde nur wenige Einsatzzeiten bekommen haben, die Möglichkeit, sich zu zeigen und ihre Chance zu nutzen. Das haben sie auch, ich bin zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft”, bestätigte Krause die Leistung.

U12-Nachwuchscup: DSC – Rot-Weiss Essen 3:2 (1:1)

Der U12 von Trainer Simon Breuckmann gelang am Wochenende im ersten Pflichtspiel gleich der erste Sieg im neuen Jahr. Das Nachholspiel aus dem Dezember war laut Breuckmann “sehr intensiv und mit Torchancen auf beiden Seiten.” Die überwiegende Spielzeit war der Tabellenführer aus Essen überlegen, doch die Jungs in Blau kamen gut ins Spiel und erarbeiteten sich auch die erste Torchance der Partie, die vergeben wurde. Arminias Junioren blieben jedoch dran und ließen sich nicht einschüchtern, sodass Henrik Koch letztlich zur 1:0-Führung einnetzen konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Essen ausgleichen, damit ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Gäste weitere Chancen und bauten mehr Druck auf. Arminia blieb jedoch standhaft und konnte mit zwei tollen Abschlüssen auf 3:1 erhöhen. In der 68. Minute machten es die Essener nochmal spannend und verkürzten auf 3:2, konnten die Niederlage aber nicht mehr abwenden. “Die Mannschaft hat im Training viel investiert und konnte sich heute für diesen Einsatz belohnen. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung”, so Breuckmann. Durch den Sieg rückt der DSC auf den zweiten Tabellenplatz hinter Essen vor.