U19: Wichtiger Sieg gegen Duisburg | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/02/11/u19-wichtiger-sieg-gegen-duisburg/

U19: Wichtiger Sieg gegen Duisburg

Arminias U19 schaffte am Sonntag einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klasssenerhalt. Gegen Duisburg gelang ein 3:2-Erfolg.

U19-Bundesliga: DSC – MSV Duisburg 3:2 (0:1)

Gegen den Tabellenvierten schafften die Arminen einen eminent wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Doch zu Beginn waren die Gäste die bessere Mannschaft, die Bielefelder agierten im 5-4-1-System zu mutlos und kamen nicht zu gefährlichen Offensivaktionen. So war die Duisburger Führung in der 27. Minute folgerichtig: Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte waren sich drei Arminen nicht einig und ein Duisburger schoss gedankenschnell zum 0:1 ein. DSC-Trainer Uwe Grauer stellte nach einer halben Stunde auf ein 4-4-2-System um, doch bis zur Pause blieb es beim Rückstand. Nach der Pause zeigten die Arminen dann eine bessere Einstellung und erzielten in der 50. Minute den Ausgleich. Einen Freistoß von Beytullah Özer köpfte Jeroen Bornemann zum 1:1 in die Maschen. Nur drei Minuten später spielte der DSC am eigenen Strafraum einen Fehlpass, den der MSV sofort mit dem 1:2 bestrafte. Doch erneut nur eine Minute später gelang der erneute Ausgleich: Nach einer Standardsituation beförderte ein Duisburger das Leder per Eigentor zum 2:2 in das Netz. Die Bielefelder spielten nun mutiger und zielstrebiger nach vorne und belohnten sich in der 78. Minute mit dem Siegtor: Can Özkan schnappte sich im Mittelfeld den Ball und zog aus 25 Metern wuchtig ab, sodass der Ball zum 3:2 für Arminia in das Tor flatterte. “Die erste Halbzeit war sehr mäßig, in der zweiten Halbzeit haben wir es dann besser gemacht. Dass wir zweimal nach einem Rückstand zurückkommen, zeugt von einer tollen Moral”, sagte Grauer nach dem Spiel.

U15-Regionalliga: FC Schalke 04 – DSC 5:1 (3:1)

Die C-Jugend des DSC musste sich am Samstag auswärts beim FC Schalke 04 mit 1:5 geschlagen geben. Trainer Arsenjie Klisuric ordnet die Niederlage seiner Mannschaft als verdient ein. “Bis zum ersten Gegentor haben wir gut mitgespielt und dagegen gehalten, anschließend sind wir dann eingebrochen”, resümierte Klisuric den Spielverlauf. Der DSC kam gut ins Spiel, wurde jedoch schnell von einer guten Schalker-Mannschaft überrannt. Bereits nach 33 Minute stand es 3:1 für die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet. Nach der Halbzeitpause musste Arminia den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einem zu harten Einsteigen im Strafraum wurde ein Bielefelder mit Rot vom Platz gestellt, sodass die Mannschaft von Arsenjie Klisuric 30 Minuten in Unterzahl einem Rückstand hinterher laufen musste. Dennoch konnte der Trainer auch Positives aus dem Duell mitnehmen: “Unsere Vorbereitung lief sehr schleppend. Wir hatten kaum Möglichkeiten unsere Leistungen zu prüfen und zu gucken, wo wir stehen. Dieses Spiel hat uns viel Aufschluss darüber gegeben, woran wir in den nächsten Wochen noch arbeiten müssen”, erklärte Klisuric und blickt damit positiv in die nächsten Wochen.

U13-Nachwuchscup: Rot-Weiss Essen – DSC 0:1 (0:1)

Am vergangen Samstag konnte Arminias U13 ihren ersten Zu-Null-Sieg verbuchen. Im Duell mit Rot-Weiss Essen setzte sich die Mannschaft von Trainer Tom Rerucha in einer hektischen Partie durch einen Treffer von Jordan Spaniol mit 1:0 durch. Das Duell begann auf beiden Seiten sehr zerfahren, doch der DSC bemühte sich um einen ruhigen und geordneten Spielaufbau. Die Essener Mannschaft dagegen versuchte über lange Bälle gefährlich vor das Tor des DSC zu kommen, doch die Bielefelder Abwehr stand stabil und verteidigte souverän. In der 45. Spielminute markierte Spaniol nach toller kämpferischer Leistung der Mannschaft den 1:0-Siegtreffer. In der Folgezeit verteidigte Arminia ganz nach der Devise stur, hartnäckig und kämpferisch die Führung und konnte diese auch über die Zeit bringen. “Es war ein schwieriges Spiel für uns, denn in Essen sind die Duelle auch immer sehr emotional. Es gab zwar nur ein Tor, dennoch haben wir ein gutes Spiel gemacht und damit verdient gewonnen”, war Trainer Rerucha voll des Lobes für seine Mannschaft.

U11-Reviersportcup: DSC – VfL Bochum 2:4

Die U11 musste sich im Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 2:4 geschlagen geben. Die Mannschaft um Trainer Marco Rieke zeigte trotz der Niederlage aber eine gute Leistung. “Wir haben insgesamt ein wirklich gutes Spiel gemacht, nur leider die ersten 20 Minuten verschlafen. Da stand es dann schon 0:2 und für uns wurde es schwierig”, erklärt Rieke. Durch unglückliche Aktionen und individuelle Fehler musste der DSC schon früh einen Rückstand hinnehmen, zeigte sich davon aber wenig beeindruckt, sodass Arminia wieder auf 2:3 rankam. Im letzten Drittel des Spiels drängte der DSC immer wieder auf den Ausgleich, konnte sich aber leider nicht mehr mit einem Tor belohnen. Auf der Gegenseite konnte der VfL einen der wenigen Torabschlüsse nutzen und zum 4:2 einschieben. “Mit den letzten zwei Dritteln der Partie bin ich zufrieden, da hätten wir den Ausgleich verdient gehabt. Durch eine unglückliche Aktion konnte Bochum dann letztlich den Deckel drauf machen”, resümierte Rieke.