U19 und U23 spielen auswärts | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/02/16/u19-und-u23-spielen-auswaerts/

U19 und U23 spielen auswärts

Arminias U23 und U19 sind am Sonntag jeweils in Auswärtsbegegnungen im Einsatz, die U17-Bundesliga pausiert dagegen noch.

Oberliga Westfalen: FC Brünninghausen – DSC U23

Sonntag, 15:30 Uhr, Kunstrasenplatz am Hombruchsfeld

Nachdem die erste Ligapartie im neuen Jahr am vergangenen Wochenende wetterbedingt ausfallen musste, trifft Arminias U23 am Sonntag auf den FC Brünninghausen. Gespielt wird auf jeden Fall, denn der FCB aus Dortmund verfügt über einen Kunstrasenplatz. DSC-Cheftrainer André Kording beurteilt die Vorbereitung und die letzte Trainingswoche als “gut”, weiß aber auch, dass das nicht überbewertet werden darf. “Sonntag zählt es, da müssen wir liefern”, so Kording. Der Gegner verfüge vor allem in der Offensive über eine hohe individuelle Qualität, defensiv dagegen sei er anfällig. “Wenn wir die Angreifer in den Griff bekommen, haben wir gute Chancen das Spiel zu gewinnen”, ist sich Kording sicher. Von seinem Team erwarte er, dass es ähnlich kompakt auftrete wie die DSC-Profis. “Daran möchten wir uns orientieren”, so Kording, der auf die beiden Langzeitverletzten Moritz Ilg und Leon Rinke (beide Kreuzbandriss) verzichten muss. Das Hinspiel im vergangenen August konnte Arminia mit einem 4:0-Sieg für sich entscheiden, an diese Leistung soll auch im Rückspiel angeknüpft werden.

U19-Bundesliga: RW Oberhausen – DSC

Sonntag, 13:00 Uhr, Stadion Niederrhein

Nach dem 3:2-Sieg gegen den MSV Duisburg will Arminias U17 den positiven Schwung mitnehmen und auch gegen Oberhausen drei Punkte mit nach Bielefeld bringen. Trainer Uwe Grauer schätzt das Spiel als eine schwierige Partie ein. “Ich erwarte gegen Oberhausen eine ähnlich kampfbetontes Duell wie gegen den MSV Duisburg. Zudem wird es auch wettertechnisch wieder eine Herausforderung werden, die wir annehmen müssen”, äußert Grauer. Personell kann das Trainerteam auf einen ähnlichen Kader zurückgreife, wie gegen den MSV. “Wir haben wieder einige angeschlagene Spieler im Kader, aber Cerruti Siya kehrt nach seiner Gelbsperre in das Team zurück”, so Grauer. In der letzten Saison spielte Oberhausen noch gegen den Abstieg und konnte sich erst am letzten Spieltag retten. In dieser Saison jedoch agiert  Oberhausen im souveränen Mittelfeld, es verspricht also eine spannende Partie zu werden.