DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/08/09/arminia-trauert-lothar-buttkus/

Arminia trauert um Lothar Buttkus

Der DSC Arminia Bielefeld trauert um Lothar Buttkus. Die bekannteste Stimme Arminias verstarb im Alter von 71 Jahren, diese Nachricht erreichte den Club am heutigen Donnerstag.

Lothar Buttkus wurde am 28. März 1947 in Neustadt in Holstein geboren. Seit 1971 arbeitete er als erster Bielefelder Discjockey in der Diskothek “Dixi” in der Obernstraße. Seit den 70er-Jahren war Buttkus dem DSC als Fan eng verbunden und verfolgte die Spiele auf der damaligen “Alm”. Noch 2016 nannte er im HALBVIER-Interview die Saison 1979/1980 mit dem 100-Tore-Sturm ein “Erlebnis”, dass er “so schnell nicht vergessen werde” und bezeichnete sie als eines seiner Highlights bei Arminia. 1983 übernahm Buttkus die Funktion des Stadionsprechers von Albrecht Lämmchen. Seinen unverwechselbaren Torjubel “Tooor für Arminia, Tooor für die Blauen” werden alle schwarz-weiß-blauen Fans in Erinnerung behalten. Seit 2004 agierte er außerdem als Stadionsprecher der U23-Mannschaft im Stadion “Rußheide”.

Seine Nähe zum Club bezeichnete er als “außergewöhnlich” und sagte einmal: “Sobald die 90 Minuten des Spiels starten, bin ich zwar ruhig, aber auch wahnsinnig aufgeregt. Die Spiele begleite ich sehr emotional und mit viel Freude.” Seine Verbundenheit zum DSC war sogar so groß, dass er seinen Hund nach dessen Tod auf dem Stadiongelände begrub.

“Lothar Buttkus hatte immer etwas Spontanes, Humorvolles oder Dramatisches zu sagen. Heute fehlen uns die Worte. Arminia Bielefeld verliert nicht nur einen verdienten Mitarbeiter, sondern auch einen leidenschaftlichen Anhänger, der den Club und das Stadionerlebnis 35 Jahre lang geprägt hat. Wir sind unendlich dankbar für die vielen gemeinsamen Momente und werden ihn stets so in Erinnerung halten wie er war: Als immer positiv gestimmten und verrückten Arminen”, sagt DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer.

Zu Ehren von Lothar Buttkus und Conrad Schormann wird es vor dem Heimspiel des DSC Arminia gegen Dynamo Dresden am kommenden Samstag (15:30 Uhr, SchücoArena) eine Gedenkminute geben. Die Profis des DSC werden zudem mit Trauerflor auflaufen.