DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/09/03/u17-niederlage-im-westfalenderby/

U17: Niederlage im Westfalenderby

Auch im bereits vierten Auswärtsspiel der Saison konnte die Bielefelder U17 keine Punkte holen. In Münster musste sich der DSC-Nachwuchs mit 0:2 geschlagen geben.

U17-Bundesliga: Preußen Münster – DSC 2:0 (0:0)

Die Arminen waren zwar über die gesamte Spielzeit feldüberlegen, konnten aufgrund ihrer schwachen Chancenauswertung und der robusten Verteidigung der Preußen daraus jedoch keinen Profit schlagen. Die größte Chance des DSC im ersten Durchgang verzeichnete Akbar Tchadjobo, dessen Schuss allerdings nur am Außennetz landete. Zudem wurde den Bielefeldern ein vermeintlicher Strafstoß, nach Foul an Dildar Atmaca, verwehrt. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern weiterhin das gleiche Bild: Arminia war überlegen, doch die Münsteraner lauerten immer wieder gefährlich auf Konter. Einer dieser Konter führte in der 60. Minute zum 1:0-Führungtreffer. Ein Stürmer der Gastgeber lief alleine auf DSC-Torwart Luis Weber zu und ließ diesem keine Abwehrchance. Im Anschluss warfen die Bielefelder alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Atmacas Versuch aus kurzer Distanz konnte der Torwart der Preußen vereiteln. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel dann das 2:0 für Münster, womit das Spiel entschieden war. In der Tabelle konnte Münster an Bielefeld vorbeiziehen. U17-Cheftrainer Oliver Krause ärgerte sich über die Niederlage: “Das ist für uns eine sehr ärgerliche Niederlage, weil Münster eine Mannschaft ist, die wir schon hinter uns lassen sollten. Wir werden jetzt die spielfreie Zeit nutzen, um vor allem an unseren körperlichen Defiziten zu arbeiten.” Dafür haben die Arminen knapp zwei Wochen Zeit, bevor sie nach der Länderspielpause am 15. September den FC Schalke 04 empfangen.