DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/09/07/arminis-erobern-trainingsgelaende/

Arminis erobern Trainingsgelände

Einmal trainieren wie die DSC-Profis – für viele Arminen ein ganz großer Traum. Für 60 Arminis wurde dieser Traum nun Wirklichkeit. Sie kickten zwei Stunden lang zusammen mit ihren Arminia-Idolen auf dem Trainingsgelände.

So voll wie am Donnerstagnachmittag sieht man das DSC-Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße nicht oft. Schwarz-weiß-blaue Arminia-Trikots und Trainingsbekleidung soweit das Auge reicht und eine ganze Reihe Zuschauer am Zaun. Es gab nämlich einen Rollentausch im großen Stil: Während die Arminis als Profis auf dem Platz standen, schlüpften sechs DSC-Spieler in die Trainerrolle und leiteten ein intensives Training für Körper und Geist an.

Für ein besseres Ballgefühl zeigten Keanu Staude und Sebastian Hille den Arminis, wie ein waschechtes Profi-Techniktraining aussieht. Verschiedene Arten von Dribbling, Ballführung und Übersteigern brachten die Kinder ganz schön ins Schwitzen. Bei Torwart Philipp Klewin und Torwarttrainer Marco Kostmann ging es ab in den Dreck: Sowohl flache als auch hohe Torschüsse mussten mit vollem Körpereinsatz pariert werden. Youngster Semir Ucar bewies den Arminis gemeinsam mit Athletiktrainer Reinhard Schnittker, dass nicht nur Kraft und Ballgefühl im Fußball eine Rolle spielen, sondern auch Koordination und Beweglichkeit. Natürlich durfte auch das Wichtigste nicht fehlen: Das Toreschießen. Und wer könnte das besser demonstrieren als DSC-Stürmer Prince Osei Owusu und Co-Trainer Carsten Rump? An ihrer Station hatten die Arminis die Chance, den Ball unter Anleitung der Profis im großen DSC-Tor zu versenken. Und um das ganze neugewonnene Wissen auch praktisch anzuwenden, lieferten sich die Kinder im 5 gegen 5-Spiel hitzige Zweikämpfe gegen Stephan Salger und Manuel Prietl, die über so viel Einsatz und Leidenschaft nur staunen konnten.

Am Ende des intensiven Trainings durften die Arminis auch noch all ihre Fragen an die Profis loswerden. Sie erfuhren, dass Prince Osei Owusu über 1,90 Meter groß ist, dass Stephan Salgers schlimmste Verletzung ein schmerzhafter Bänderriss am Fuß war und dass Keanu Staude schon seit seinem siebten Lebensjahr ein treuer Arminia Spieler ist. Natürlich durfte auch eine kleine Autogrammstunde nicht fehlen. Fleißig unterschrieben Profis und Trainerteam Poster, Trikots und Fußballschuhe und strahlten auf Fotos mit den glücklichen Arminis um die Wette. Diese Bilder werden ganz bestimmt einen besonderen Ehrenplatz in so manchem Kinderzimmer bekommen. Und auch so wird dieser großartige Nachmittag mit ihren DSC-Helden den Arminis noch lange in Erinnerung bleiben.