DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/09/07/u19-saisonauftakt-in-hamm/

U19: Saisonauftakt in Hamm

Arminias U19 startet am Sonntag in die neue Saison in der Westfalenliga. Zum Auftakt reisen die Ostwestfalen zum Aufsteiger nach Hamm.

U19-Westfalenliga: Hammer SpVg – DSC

Sonntag, 11:00 Uhr, Hamm

Am Sonntag geht es endlich wieder los für die Bielefelder U19. Nach einer guten Vorbereitung startet die Mannschaft von Arsenije Klisuric in die Westfalenliga. In der Vorbereitung musste sich die älteste Nachwuchsmannschaft des DSC lediglich in ihrem ersten Testspiel gegen Sheffield United geschlagen geben (1:3). Anschließend folgten vier souveräne Siege gegen den SC Wiedenbrück (3:0), Preußen Espelkamp (12:0), VfL Bückeburg (5:1) und die Spvg Brakel (4:0). Dementsprechend zufrieden zeigt sich der Cheftrainer mit seiner Mannschaft: “Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Die Jungs haben alle Vorbereitungsziele erfüllt und immer gut mitgezogen. Zudem haben wir keine Verletzten und eine super Stimmung innerhalb der Mannschaft.” Zum Saisonauftakt am Sonntag trifft der DSC-Nachwuchs auf den Aufsteiger aus Hamm. Dass Aufsteiger gerade zu Beginn einer Spielzeit sehr gefährlich sein können, weiß auch der Bielefelder Trainer: “Es wird natürlich nicht leicht, wie jedes Spiel in der Westfalenliga. Nach dem Aufstieg wird bei Hamm immer noch eine große Euphorie herrschen.” Dennoch kennt Klisuric die Stärken seiner Mannschaft und weiß, worauf es in der ersten Saison nach dem Bundesliga-Abstieg ankommt: “Wir müssen jedem Gegner mit Respekt entgegentreten und dürfen niemanden unterschätzen. Wir kennen jedoch auch unsere Stärken und müssen diese Stärken und die Trainingsinhalte aus der Vorbereitung auf den Platz bringen.” Extra motivieren muss er seine Jungs, obwohl die Gegner in Zukunft Hamm oder Sprockhövel anstatt Borussia Dortmund oder Schalke 04 heißen, nicht: “Alle freuen sich, dass es endlich wieder los geht und können den Saisonstart kaum erwarten. Die Jungs wollen endlich wieder um Punkte spielen.”