DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/09/25/schwarz-weiss-blau-sind-alle-unsere-farben/

Schwarz-Weiß-Blau sind alle unsere Farben…

Das Heimspiel von Arminia Bielefeld gegen Union Berlin war für die Arminis ein ganz besonderer Spieltag. Passend zum Weltkindertag stand an diesem Samstagnachmittag alles im Zeichen der jungen Arminia-Fans. Sie drehten vorweg nicht nur die neuste Anlauf-Folge, sondern schauten als Spalierkinder den Mannschaften aus nächster Nähe beim Einlaufen zu, präsentierten die Arminis mit großen Fahnen auf dem Rasen und machten in der Halbzeitpause eine schwarz-weiß-blaue Choreo auf ihren Plätzen. Nachwuchsreporterin Lena hatte die einzigartige Möglichkeit, gemeinsam mit Stadionsprecher Sebastian Wiese die Mannschaftsaufstellungen auszurufen. Was sie an diesem tollen Arminis-Spieltag alles erlebt hat, berichtet sie exklusiv für Arminia.

“Hallo, mein Name ist Lena. Seit vielen Jahren bin ich Fan vom DSC. Beim Heimspiel gegen Union Berlin war wieder Arminis-Spieltag und jeder konnte sich für eine Aktion auf dem Spielfeld bewerben – Spalierkind, Bannerhalten oder im Mittelkreis eine Fahne schwenken, es gab viele Möglichkeiten. Ich hatte den Wunsch, an diesem besonderen Tag neben Sebastian Wiese die Mannschaftsaufstellung anzusagen. Als ich die Nachricht bekam, dass ich ausgelost  wurde, habe ich mich sehr gefreut.

Wie immer traf ich mich vor dem Spiel mit den anderen Arminis auf dem Siegfriedplatz und bin von dort aus mit ihnen ins Stadion gegangen. Nach dem Einzug mit Lohmann haben wir uns alle auf unsere Plätze gesetzt. Kurz darauf haben Rabea, Abteilungsleiterin der Arminis, und ich uns auf den Weg zu Sebastian Wiese gemacht. Er stand wie immer an seinem Stehtisch und begrüßte mich sehr herzlich. Nachdem er über seinen Knopf im Ohr Bescheid bekommen hatte, dass es in 20 Sekunden losgehen würde, haben wir uns vorbereitet. Rabea stellte kurz den Arminis-Spieltag vor und dann war es soweit! Ich habe mich den 18.000 Zuschauern vorgestellt und auf die Fragen von Sebastian Wiese geantwortet – ganz schön aufregend!

Als die Kameras wieder aus waren, sind wir zu zweit die Aufstellung durchgegangen und haben abgesprochen, wer von uns beiden welche Spieler aufruft. Ein paar Minuten später sind wir gemeinsam mit Lohmann auf das Spielfeld gegangen. Es war ein tolles Gefühl, weil die Fans schon richtig in Fußballstimmung waren! Sebastian Wiese begrüßte die Zuschauer auf den verschiedenen Tribünen und startete mit seiner Ansage: “Hier kommt unsere Mannschaftsaufstellung. Heute bekomme ich Unterstützung von Lena, deswegen feuert sie ordentlich an! Wir fangen an mit der Nummer Eins im Tor: Stefan ORTEGA MORENO!” Dann hielt er mir das Mikrofon hin und ich war an der Reihe: “Mit der Nummer Sieben Patrick WEIHRAUCH!” Es machte mir sehr viel Spaß die Vornamen der Spieler aufzurufen und dann die Zuschauermenge den Nachnamen schreien zu hören!!! Viel zu schnell war es vorbei.

Gemeinsam verließen wir das Spielfeld und sind zu Tom Schütz gegangen, der neben der Ersatzbank saß. Das war ein weiterer toller Moment für mich, denn er nahm sich Zeit für ein kurzes Gespräch mit mir. Nach dem Einlauf der Mannschaften und der großartigen Aktion der 150 anderen Arminis begab ich mich mit ihnen zurück auf meinen Platz. Von dort aus habe ich das spannende Spiel unserer Arminen verfolgt und in der Halbzeitpause haben wir eine tolle Choreo mit Luftballons und Konfettiregen gemacht.

Aus meiner Sicht haben wir ein gutes Spiel gemacht, mit mehr Ballbesitz als die Unioner. Zum Glück konnten wir über Andreas Voglsammers Kopfballtor jubeln. Nur schade, dass Fabian Klos bei seinem Torschuss ausgerutscht ist und nicht den Siegtreffer erzielen konnte. Durch den einen Punkt landeten wir mit neun Punkten aber zumindest auf dem zehnten Tabellenplatz. Ich werde diese Partie auf jeden Fall nie vergessen!”

Steckbrief unserer Nachwuchsreporterin

Name: Lena Augustin

Alter: 11 Jahre

Bei den Arminis seit: September 2015

Lieblingsspieler: Tom Schütz

Mir gefällt an den Arminis, dass wir so viele abwechslungsreiche Aktionen unternehmen. Vor allem die Treffen mit den Spielern sind für mich jedes Mal ein tolles Erlebnis. Außerdem finde ich es gut, dass wir bei jedem Heim- und einigen Auswärtsspielen dabei sein können.

 

Wir bedanken uns für die schönen Fotos bei Oliver Hugo, Marcel Vogt und Dennis Lindner und Peter Brinkhoff.