DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/10/29/u17-gewinnt-in-gladbach/

U17 gewinnt in Gladbach

Dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung schaffte die U17 des DSC die große Überraschung und gewann mit 2:0 in der Bundesliga-Partie bei Borussia Mönchengladbach. Die U19 gab sich unterdessen keine Blöße und zog durch einen 5:0-Erfolg beim VfB Fichte Bielefeld in das Pokalfinale ein.

U19-Kreispokal-Halbfinale: VfB Fichte Bielefeld – DSC 0:5 (0:1)

In der vorletzten Pokalrunde kam es für die U19-Junioren zum Stadtderby beim Landesligisten VfB Fichte Bielefeld. Der Außenseiter hielt lange Zeit gut mit und machte dem DSC das Leben schwer. Doch in der 39. Minute brach Melik Aziz Ben El Ouahmi den Bann und traf noch vor dem Pause zur verdienten Führung. Nach dem Seitenwechsel traf zunächst Joey Paul Müller zum vorentscheidenden 2:0. Anschließend spielte der Favorit seine individuellen Vorteile aus und schraubte das Resultat in der Schlussphase noch in die Höhe. Mervin Kalac (80. und 90.) und Beytullah Özer (84.) per Elfmeter trafen ebenfalls noch für Arminia zum am Ende standesgemäßen 5:0. Trainer Arsenije Klisuric zeigte sich anschließend zufrieden: “Wir haben das insgesamt gut gemacht. Fichte hat uns alles abverlangt, aber am Ende hat sich unsere individuelle Qualität durchgesetzt.” Verbesserungswürdig war einzig – wie so oft in dieser Spielzeit – die Chancenverwertung. Beim TuS Haltern gilt es diese am kommenden Sonntag im Ligaspiel zu verbessern.

 U17-Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – DSC 0:2 (0:0)

Dass Arminias U17 gut drauf ist, war nach den jüngst gezeigten Leistungen bereits ersichtlich. Aber mit einem glatten Auswärtsdreier beim Spitzenteam aus Mönchengladbach konnte auch Trainer Oliver Krause nicht unbedingt rechnen: “Die Jungs spielen in den letzten Wochen auf einem ordentlichen Niveau. Dass es dann gegen Gladbach so glatt läuft, freut uns natürlich besonders.” In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verteidige die DSC-Defensive geschickt und geriet bis auf einige Standardsituationen nicht wirklich in Gefahr. Im Gegenteil: Dildar Atmaca hatte sogar die Chance zur Führung auf dem Fuß. Allerdings hatte Arminia bei einem Pfostentreffer nach einem Eckball etwas Glück. Auch kurz nach der Pause war der DSC mit Fortuna im Bunde, als ein Gladbacher Distanzschuss an die Latte klatschte. Dies sollte jedoch die beste Torgelegenheit der Fohlenelf bleiben. In der 55. Minute ging Arminia durch einen blitzsauberen Konter in Führung. Dildar Atmaca setzte sich auf links durch, passte in den Lauf von Akbar Tchadjobo und dieser legte den Ball cool am Torwart vorbei ins Netz. Und es kam noch besser: Mitten in die Gladbacher Drangphase hinein kam Atmaca im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:0-Endstand (66.). “Wir haben uns für ein mutiges Spiel belohnt”, freute sich Krause im Anschluss. Am kommenden Sonntag geht es gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund und damit gegen das dritte Team aus den Top fünf der Tabelle in Folge.

 U16-Testspiele: SV Lippstadt 08 – DSC 2:3 (2:0); FC St. Pauli – DSC 8:2 (1:0)

Die U16 des DSC bestritt in der vergangen Woche gleich zwei Testspiele. Beim SV Lippstadt 08 gewann Arminia nach Pausenrückstand noch mit 3:2. Trotz der der zwei Gegentore in der ersten Halbzeit zeigte sich Trainer Marcel Drobe zufrieden mit dem Auftritt: “Wir haben ordentlich gespielt, der Gegner hat seine beiden Chancen halt eiskalt genutzt.” Nach dem Seitenwechsel lief es dann auch mit dem Tore schießen. Drei Treffer innerhalb von 11 Minuten stellten den Sieg im Test sicher. Nicht so gut lief es dagegen in Hamburg. Beim FC St. Pauli kam der DSC mit 2:8 unter die Räder. Dabei hätte es zur Pause laut Drobe bereits “höher stehen können” als nur 1:0. Die Arminia-Tore schossen Lorent Gllobodeni und Thilo Lindemann.

U15-Regionalliga: FC Schalke 04 – DSC 8:0 (5:0)

Die U15-Junioren des DSC kamen am Wochenende bei Schalke 04 mit 0:8 unter die Räder. “Das war wirklich gar nichts, wir fanden überhaupt nicht statt. Dabei waren wir davor noch im Trainingslager”, war Trainer Petar Slavov bedient. Bereits nach sechs Minuten kassierte Arminia das erste Gegentor. Bis zur Pause sollten noch vier weitere Folgen. Auch nach dem Seitenwechsel wurde es nicht viel besser. Der Tabellenzweite spielte Katz und Maus mit dem DSC und gewann am Ende überdeutlich mit 8:0. Neben der offensichtlichen Qualität des Gastgebers waren laut Slavov vor allem die fehlende Leidenschaft und Aggressivität bei seinem Team Grund für die Abfuhr. Gleichzeitig blickte der Übungsleiter nach vorne: “Wir müssen das Spiel jetzt schnell abhaken und versuchen, für das nächste Spiel wieder ein positives Gefühl zu vermitteln.” Da erwartet Arminias U15 erneut eine schwere Auswärtsaufgabe, es geht zum Tabellendritten Bayer Leverkusen.

U14-Nachwuchscup: FC Schalke 04 – DSC 4:1 (3:1)

Aufgrund einer komplett verschlafenen Anfangsphase musste sich auch Arminias U14 bei Schalke 04 mit 1:4 geschlagen geben. Es waren noch keine 15 Minuten gespielt, da lag der Ball bereits dreimal im Netz des DSC. “Das erste Viertel von uns war wirklich unterirdisch. Wir hatten keinen Zugriff und sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen”, ärgerte sich Trainer Gabriel Imran. Anschließend kam seine Mannschaft besser ins Spiel. Fabiano Krasnic verkürzte in der 30. Minute nach Vorarbeit von Martin Krukowski auf 1:3. Trotz weiterer guter Möglichkeiten zum Anschlusstreffer – unter anderem traf Martin Krukowski nur die Latte – blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich keine der beiden Mannschaften große Torchancen. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzte Schalke kurz vor Schluss zum 4:1-Endstand. Nächste Woche bietet sich dem DSC bei Schlusslicht Rot-Weiß Oberhausen eine realistischere Chance auf den Auswärtsdreier.

U13-Testspiel: St. Pauli – DSC 1:2 (0:1)

Um die lange Pflichtspielpause zu überbrücken, testete die U13 am Wochenende gegen den FC St. Pauli auf neutralem Platz. Arminia ging durch ein frühes Tor von Henrik Koch in Führung und übernahm anschließend die Spielkontrolle. Auch den Ausgleich in der zweiten Halbzeit beantwortete erneut Henrik Koch mit dem verdienten Siegtreffer. Trainer Simon Breuckmann freute sich anschließend über eine “insgesamt gute Leistung”. Ebenso erfolgreich gestaltete sich ein Jugendturnier unter der Woche in den Niederlanden, als die Mannschaft erstmals im Elf-gegen-Elf antrat. Nach einem Sieg im Elfmeterschießen gegen den FC Twente  im Halbfinale ging es im Finale gegen BV De Graafschap, dessen Herrenteam in der erstklassigen Eredivise spielt. Auch hier setzte sich der DSC mit 2:1 durch und errang damit den Turniersieg. Am kommenden Wochenende geht es gegen Rot-Weiss Essen endlich im Ligabetrieb weiter.

U12-Testspiele: DSC – JFV Verden/Brunsbrock 5:4 (1:4); DSC – JSG Rot-Weiss Emden/Kickers Emden 5:1 (3:0)

Im Rahmen eines Trainingslagers in Bruchhausen bestritten die U12-Junioren zwei erfolgreiche Testspiele. Zunächst ging es gegen die U13 von JFV Verden/Brunsbrock. Dort sah es zunächst nicht nach einem Erfolg aus. Zur Pause stand es aufgrund einer laut Trainer Tom Rerucha “kläglichen Chancenverwertung” 1:4. Anschließend lief es vor dem Tor jedoch deutlich besser, so dass der Rückstand noch in einen 5:4-Sieg umgemünzt werden konnte. Das zweite Spiel gegen eine Spielgemeinschaft aus Rot-Weiss Emden und Kickers Emden begann viel besser. Gleich die ersten beiden Chancen waren drin. Nach einem 3:0-Halbzeitstand hieß es am Ende 5:1. Wenig verwunderlich zog Tom Rerucha ein positives Fazit: “Das Trainingslager war sehr erfolgreich. Die Jungs haben die besprochenen Dinge sehr gut umgesetzt und waren mit viel Spaß bei der Sache.”

U11: FC Schalke 04 – DSC 2:7 (1:3)

Auch für die U12 ging es am Wochenende nach Gelsenkirchen zu Schalke 04. Dank einer bärenstarken Vorstellung gewann der DSC klar mit 7:2. Die Jungs von Trainer Jonas Bastian begannen gleich wie die Feuerwehr und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. Trotz klarer Feldüberlegenheit des DSC kam Schalke zunächst zum Ausgleich. Bis zur Pause legte Arminia aber noch zweimal nach. “Heute hat wirklich alles geklappt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben uns für eine richtig gute Trainingswoche belohnt”, freute sich Bastian. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich der DSC spielfreudig und abschlussstark, so dass am Ende ein deutlicher 7:2-Erfolg eingefahren werden konnte. “Der Sieg war auch in der Höhe verdient”, meinte der glückliche Trainer. Am kommenden Wochenende geht es wieder in den Ruhrpott, dieses Mal zu Rot-Weiss Essen.

U10-Kreisliga: SC Halle – DSC 2:16 (0:6)

Die U10-Junioren des DSC gastierten am Wochenende beim SC Halle und gewannen dort überdeutlich mit 16:2. Bereits in der ersten Halbzeit trafen die Schützlinge von Trainer Marco Rieke sechs Mal ins Gehäuse der Gastgeber. “Wir sind mit einer der ersten Aktionen früh in Führung gegangen und haben anschließend ein gutes Spiel gezeigt.” Die Herbstferien, in den die U10 für ein paar Tage frei hatte und auch kein Spiel bestritt, tat der jungen Mannschaft laut Rieke “sehr gut, da sie so auch einmal abschalten und die Batterien wieder aufladen konnte”. Gegen Ende der Partie beim Nachwuchs des SC Halle spielte sich Arminia gar in einen wahren Torrausch und traf fast nach Belieben. Rieke zeigte sich anschließend hochzufrieden: “Die Mannschaft hat viele Dinge umgesetzt, die wir im Training besprochen hatten. Wir haben sehr frisch gewirkt, tolle Aktionen im Spiel gehabt und wieder einen Schritt nach vorne gemacht.”