DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/11/05/ronzetti-entscheidet-spitzenspiel/

Ronzetti entscheidet Spitzenspiel

Erfolgreiches Wochenende für Arminias Frauen: Im Spitzenspiel gegen den bis dato ebensfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten Borussia Bocholt zeigte die Elf von Trainer Markus Wuckel ihr Können und vor allem auch ihren Willen und gewann verdient mit 1:0. Somit blieb Arminia auch im 11. Saisonspiel erfolgreich und ist jetzt alleiniger Tabellenführer.

Regionalliga West, Frauen: Borussia Bocholt – DSC 0:1 (0:1)

Die heimstarken Bocholterinnen setzten gegen den DSC auf volle Defensive, boten hinter der Viererkette noch einen Libero auf. Doch Arminia ließ sich davon nicht beirren und nahm den Kampf zu jeder Zeit an. Der DSC übernahm von Beginn an das Spiel, hatte mehr Ballbesitz zu verzeichnen und zeichnete sich auch durch eine starke Zweikampfquote immer wieder aus. Das verdiente Tor für Arminia sollte dann in der 25. Minute fallen. Nach einem Abschlag, den die etwas zurückgezogenen Stürmerin Sarah Grünheid eroberte, schickte diese den Ball Giustina Ronzetti in den Lauf, welche eiskalt zur 1:0-Führung vollendete. Durch die harte Zweikampfführung der Bocholterinnen ergaben sich für die Arminia immer wieder Standardsituationen, bei denen es gefährlich wurde. Am gefährlichsten war dabei ein Kopfball von Innenverteidigerin Tanja Grünheid, welcher das Tor nur knapp verfehlte. So ging es mit der 1:0-Führung in die Halbzeit.

Auch in Halbzeit zwei ließ sich der DSC nicht beirren und übernahm weiterhin die Kontrolle über das Spiel und kam auch zu weiteren Torchancen. So scheiterte etwa Mittelfeldspielerin Giustina Ronzetti mit ihrem satten Schuss an der Latte. Die Chancen von Stürmerin Sarah Grünheid und Kapitänin Maxine Birker konnten von Bocholts Torfrau noch geklärt werden. Bis zum Schluss stand Arminia kompakt, ließ – bis auf eine Chance nach einem Standard, bei der Keeperin Vivien Brandt den Ball aus der Luft abfing – nichts zu und brachte das 1:0 souverän über die Zeit. Trainer Markus Wuckel war nach den 90 Minuten zufrieden mit seiner Mannschaft: “Ich freue mich riesig über diesen Sieg. So ein ekliges Spiel souverän mit 1:0 zu gewinnen zeugt vom Willen meiner Mannschaft. Wir sind heute sehr robust und vor allem überzeugt aufgetreten und haben uns nicht auf das Theater von Bocholt eingelassen, sondern haben einfach Fußball gespielt. Das war stark!”

DSC Arminia Bielefeld:
Brandt – Preuß, Hausberger, T. Grünheid, Mößinger – Ronzetti, Lösch (83. Funke), Schaaf (63. Wilckens), Thiemann (77. Bender) – Birker, S. Grünheid.

Tor:
0:1 (25.) Ronzetti.