DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/11/19/ffit-turnier-dritter-platz-fuer-dsc-team/

FFIT-Turnier: Dritter Platz für DSC-Team

Auch in dieser Saison bietet der DSC mit “Fußballfans im Training” (FFIT) erneut kostenlos ein Präventionsprojekt für (X)XL-Fans an. Mehr Bewegung, ein aktiverer Lebensstil, gesündere Ernährung, nachhaltig Gewicht verlieren: Am 20. September 2018 startete Arminia Bielefeld die 2. Auflage des Programms “Fußballfans im Training”. Unter dem Motto “Dein Heimspiel. Dein Verein. Deine Gesundheit.” haben unsere männlichen XXL-Fans die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung Kilos zu verlieren.

Die zweite Auflage ist mittlerweile in vollem Gange und am vergangenen Wochenende trafen sich die “FFIT-Teams” zum Kräftemessen. Gastgeber der Veranstaltung in Bingen war Bundesligist 1.FSV Mainz 05. Neben Mainz und dem DSC waren auch Borussia Dortmund, Hertha BSC, Leipzig, Holstein Kiel, Dynamo Dresden, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, SV Sandhausen, FC Ingolstadt, Eintracht Braunschweig, 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98 vor Ort. DSC-Trainer Michael Dösselmann hatte sein Team in drei Trainingseinheiten in der Soccerhalle BI-Heepen auf das Turnier vorbereitet. Das Team bildeten Daniel Bartsch, Sören Düker, Jörg Fischer, Eckhard Heinrich, Stephan Kirschbaum, Dennis Koppe, Jens Rossdeutscher, Matthias Salzburg, Martin Zilken und Björn Zillmer.

Nach Ankunft in Bingen war man zunächst auf die Gruppengegner gespannt, denn bei 15 Mannschaften aus Liga 1 bis 3 waren interessante Spiele vorprogrammiert. Bei einer Spielzeit von je sieben Minuten in der Vorrunde konnten mit drei Siegen (4:3 vs. BVB, 3:1 vs. Leverkusen, 2:1 vs. 1.FC Köln), zwei Unentschieden (0:0 vs. Dresden, 1:1 vs. 1.FC Nürnberg) und nur einer Niederlage (3:6 vs. Leipzig) elf Punkte erzielt werden. Der Einzug in das Halbfinale war damit gewiss und hier wartete der favorisierte FC Ingolstadt, der sich gegen die Bielefelder verdient mit 3:1 durchsetzte. Im Spiel um den 3. Platz kam es zur Neuauflage gegen Leipzig. Nach dem kraftraubenden Turnier und einigen Blessuren war nichtsdestotrotz die Wiedergutmachung der Niederlage aus der Vorrunde das ausgegebene Ziel. Nach intensivem Spiel konnte ein Rückstand eine Minute vor Schluss in Manier der Profis in einen 2:1-Sieg gedreht werden. Danach folgte großer Jubel über das Erreichen des 3. Platzes. Entsprechend war Michael Dösselmann von der Leistung seines gesamten Teams schwer beeindruckt und stolz auf das erzielte Ergebnis. Der krönende Abschluss des Turniers in Form der Siegerehrung (1. Ingolstadt, 2. Darmstadt, 3. Bielefled) fand in der OPEL-Arena des 1.FSV Mainz 05 statt.