Getting match none Jahresabschluss für DSC-Nachwuchs | DSC Arminia Bielefeld
 

DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/12/07/jahresabschluss-fuer-dsc-nachwuchs/

Jahresabschluss für DSC-Nachwuchs

Für die beiden ältesten Nachwuchsteams Arminias steht jeweils das letzte Pflichtspiel des Jahres auf dem Programm. Während die U19 zum Hombrucher SV reist, empfängt die U17 Fortuna Düsseldorf.

U19-Westfalenliga: Hombrucher SV – DSC

Sonntag, 11:00 Uhr, Kunstrasenplatz in der Deutsch-Luxemburger-Straße 56

Nach dem wichtigen 1:0-Erfolg bei Spitzenreiter Lippstadt in der Vorwoche kommt auf Arminias U19 am Sonntag (11:00 Uhr) die nächste schwere Auswärtsaufgabe zu. Gegner ist der Hombrucher SV, aktuell Tabellendritter in der Westfalenliga und nur einen Punkt hinter dem DSC lauernd. “Dieses Spiel wird genauso schwer wie das gegen Lippstadt. Hombruch ist sehr heimstark und ganz schwer zu knacken”, warnt Cheftrainer Arsenije Klisuric. In der Tat präsentierte sich der Dortmunder Stadtteilverein in dieser Spielzeit vor allem zu Hause sehr stabil. Auf heimischem Boden gewann der HSV vier seiner fünf Partien und kassierte dabei erst zwei Gegentore. “Klio” weiß, worauf es am Sonntag ankommen wird: “Wir müssen hochkonzentriert gegen den Ball arbeiten und vorne unsere Chancen nutzen.” Letztgenanntes war im bisherigen Saisonverlauf des Öfteren Arminias Hauptproblem. Bielefelds Übungsleiter hofft, dass seine Jungs durch die jüngsten Siege gegen Lippstadt und im Pokalfinale gegen Theesen mit Selbstvertrauen auftreten und am Ende erneut mit drei Punkten im Gepäck nach Hause kommen werden. Das Spiel beim Tabellendritten ist gleichzeitig auch der Jahresabschluss für die U19 – und auch deshalb von enormer Bedeutung, wie der Trainer anmerkt: “Wir wollen unbedingt gewinnen und mit einem positiven Gefühl in die Winterpause gehen.”

U17-Bundesliga: DSC – Fortuna Düsseldorf

Samstag, 11:00 Uhr, Hannes Scholz Platz

Zum letzten Spiel des Jahres empfangen die U17-Junioren des DSC den Tabellennachbarn Fortuna Düsseldorf auf dem Hannes Scholz Platz an der SchücoArena. Aufgrund der Tabellensituation – die Rheinländer haben als Achter nur einen Punkt weniger als Arminia – ist es nicht verwunderlich, dass Trainer Oliver Krause ein enges Spiel erwartet. “Beide Mannschaften sind auf Augenhöhe, da wird die Tagesform entscheiden”, so der Bielefelder Übungsleiter. Das Hinspiel, welches Fortuna im Spätsommer knapp mit 1:0 für sich entschied, ist ein weiteres Indiz für das ausgeglichene Kräfteverhältnis beider Teams. Ein Blick auf die Form der vergangenen Wochen lässt allerdings einen leichten Vorteil für den DSC vermuten. Während der Gastgeber mit dem Selbstvertrauen von zuletzt drei glatten Zu-Null-Siegen in Folge in die Partie geht, hat Düsseldorf eine kleine Schwächeperiode von sechs sieglosen Spielen hinter sich. Diese konnte am vergangenen Spieltag allerdings durch ein 4:0-Sieg gegen Schlusslicht Rot-Weiss Essen gestoppt werden. So gut es derzeit sportlich läuft für die Krause-Elf, so groß sind die Verletzungssorgen. “Wir pfeifen mittlerweile echt aus dem letzten Loch”, stöhnt der Trainer ob der langen Ausfallliste, verspricht aber, “trotzdem eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu schicken”. Diese hat am Samstag die Chance, das äußerst erfolgreiche Bundesliga-Jahr mit einem Heimsieg zu vergolden.