DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/12/13/rueckrundendauerkarte-bereits-erhaeltlich/

Rückrundendauerkarte bereits erhältlich

Die Hinrunde der Saison 2018/2019 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Die ersten acht Heimspiele liegen hinter dem DSC Arminia Bielefeld, weitere neun folgen. Interessante und spannende Duelle warten auf Arminia, zu den Highlights der Rückrunde dürften ohne Frage das Heimspiel gegen den Hamburger SV sowie das Nachbarschaftsduell gegen den SC Paderborn zählen. Selbstverständlich bietet der DSC seinen Fans auch in diesem Jahr wieder die Rückrundendauerkarte an, die für die restlichen neun Heimspiele in der SchücoArena gültig ist. Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen.

Verkauf:

Die Rückrundendauerkarte ist seit dem 26. November erhältlich. Der Kauf der Rückrundendauerkarte ist im Fan- und Ticketshop in der SchücoArena, im Online-Ticketshop des DSC und in allen bekannten DSC-Vorverkaufsstellen möglich. Wichtig: Die Dauerkarte für die Rückrunde ist bereits ab dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den 1. FC Heidenheim (22. Dezember, 13:00 Uhr) gültig und die Preise bleiben nach diesem Spiel unverändert. Der Verkauf der Rückrundendauerkarte wird wahrscheinlich am 24. Januar enden.

Preise:

Im Stehplatzbereich kostet die Rückrundendauerkarte 110,00 Euro (Ermäßigt: 95,00 Euro) und im Sitzplatzbereich gibt es sie für Vollzahler bereits ab 170,00 Euro (junge Erwachsene: 110,00 Euro). Alle Preise gibt es hier in der Übersicht. Studierende bekommen die Dauerkarte für den Studi-Block für lediglich 95,00 Euro. Kinder können die komplette Rückrunde mit neun Heimspielen im Dr. Oetker Familienblock für nur 55,00 Euro verfolgen! Sehbehinderte Menschen und Menschen mit Schwerbehinderung (mindestens 70%) können die Dauerkarte für 60,00 Euro erwerben.

Die Vorteile der Dauerkarte:

  • 8 Spiele zahlen, 9 Spiele sehen!
  • Kostenlose An- und Abreise mit “moBiel” und “OWL Verkehr GmbH”
  • Highlight-Spiele gegen den Hamburger SV und den SC Paderborn