DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2018/12/21/daten-fakten-dsc-fch/

Daten & Fakten: DSC – Heidenheim

Die letzten vier Aufeinandertreffen des DSC und des FCH endeten allesamt Unentschieden. Doch die Umstände für einen Heimsieg stehen gut: Unsere Daten & Fakten zum Spiel.

Zum 12. Mal treffen Arminia und Heidenheim am Samstag aufeinander. Arminia konnte bislang erst zwei Duelle gewinnen, der FCH schon vier. Fünfmal teilte man sich die Punkte, alleine die letzten vier Aufeinandertreffen endeten allesamt Unentschieden. Zuletzt präsentierten sich beide Mannschaften formstark: Arminia holte fünf Punkte aus den letzten drei Spielen und konnte in Kiel jüngst die Negativserie von zehn Pflichtspielen ohne Sieg beenden. Heidenheim verlor nur eins der letzten zehn Zweitligaspiele und ist auswärts seit fünf Spielen ungeschlagen – ein sechstes Spiel wäre Vereinsrekord.

Außerdem hat Heidenheim in den vergangenen 13 Zweitligaspielen immer ins gegnerische Tor getroffen und ist überhaupt erst einmal in dieser Spielzeit ohne eigenen Treffer geblieben. Das schaffte sonst nur Köln. 14 der 28 Heidenheimer Saisontreffer erzielten Marc Schnatterer und Robert Glatzel, die am Samstag in Bielefeld beide verletzungsbedingt fehlen werden. Gerade der Ausfall von Schnatterer wiegt schwer: In sieben Zweitligaspielen gegen Arminia erzielte er sieben Scorerpunkte, er markierte auch beim 1:1 im Hinspiel den Heidenheimer Treffer. In Heidenheims Zweitligahistorie musste Trainer Frank Schmidt erst neunmal auf Schnatterer in der Startelf verzichten – und Heidenheim gewann nur eins dieser Spiele.

Doch auch Arminias Topscorer und Torschütze aus dem Hinspiel, Jóan Símun Edmundsson, fehlt weiterhin verletzungsbedingt. Dafür ist Arminia in der Breite gut aufgestellt: Mit Anderson Lucoqui war in Kiel schon der 15. Spieler aus Arminias Kader direkt an einem Tor beteiligt. Statistisch gesehen sorgt auch ein neuer Trainer für Aufwind: Die letzten vier Heimspiele nach Trainerwechseln konnte Arminia allesamt gewinnen. Uwe Neuhaus startete bei seiner letzten Station (Dynamo Dresden) sogar gleich mit sieben Heimerfolgen in Serie. Sollte Arminia am Samstag nach sechs sieglosen Heimspielen wieder siegen, wäre es zum Jahresabschluss das erste Mal in 2018, dass Arminia zwei Ligaspiele in Folge gewinnt.

Gemeinsam mit unserem Exklusivpartner XTiP präsentieren wir euch die Quote des Tages. In den letzten sechs Duellen des DSC und des FCH trafen immer beide Mannschaften. Uwe Neuhaus hat seine letzten drei Duelle mit dem FCH allesamt gewonnen. Außerdem feierte Arminia nach den letzten vier Trainerwechseln immer einen Heimsieg. Beide treffen und Arminia gewinnt? XTiP belohnt diesen Tipp mit einer 4.05er Quote.