DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/01/13/toller-erfolg-beim-schauinslandreisen-cup/

Toller Erfolg beim Schauinslandreisen-Cup

DSC-Truppe überzeugt mit Spielwitz und Zusammenhalt und sichert sich den ersten Platz beim Hallenturnier in Gummersbach. Finalsieg im spannenden Neunmeterschießen über Zweitligakonkurrent MSV Duisburg. Sieben A-Jugendliche gehören zum Siegerkader.

Beim gut besetzten Schauinslandreisen-Cup traf Arminia in der Vorrunde auf die Mannschaften von Drittligist Fortuna Köln und Regionalligist 1. FC Kaan-Marienborn. Im ersten Spiel des Tages setzte sich die von Sebastian Hille und A-Jugend-Trainer Arsenije Klisuric trainierte Truppe mit 6:2 gegen die Kölner durch und startete damit gleich gut ins Turnier. Die Tore gegen Fortuna schossen Can Özkan (2), Semir Ucar (2), Cerruti Siya und der A-Jugendliche Joey Müller. Im darauffolgenden Gruppenspiel gegen ein bissiges Team des 1. FC Kaan-Marienborn erkämpfte sich der DSC ein 2:2, was den Halbfinaleinzug bedeutete. Beim Remis gegen den Regionalligisten trugen sich abermals Siya und A-Jugend-Akteur Lukas Ayyildiz in die Torschützenliste ein. Da sich Arminias Gruppenkonkurrenten im letzten Spiel der Vorrunde 4:4-Unentschieden trennten, zog der DSC als Gruppenerster ins Halbfinale ein, wo das Team vom OWL-Nachbarn SC Paderborn wartete.

Im flotten und zu keinem Zeitpunkt langweiligen Halbfinale lag das Hille-Team bis gut zwei Minuten vor Schluss verdient mit 4:1 in Führung. Die Tore erzielten Siya, Özkan, Ayyildiz und der U19-Spieler Melik Aziz Ben El Ouahmi. Der SC Paderborn konnte in den letzten zwei Minuten des Duells allerdings noch drei Tore erzielen – der 4:4-Ausgleich fiel quasi mit der Schlusssirene. Auch wenn sich die junge Mannschaft kurz über den sicher geglaubten Sieg ärgerte, rappelte sie sich schnell wieder auf, schließlich stand das Neunmeterschießen an. Hier behielt der DSC in Person von Torwart Baboucarr Gaye die Nerven, der den zweiten Versuch der Paderborner abwehren konnte. Da Ayyildiz, Özkan und U19-Akteur Beytullah Özer allesamt cool trafen, zog der DSC verdient ins Finale ein. Dort wartete der starke MSV Duisburg, der in seiner Gruppe mit dem SCP und Sheffield United souverän Erster wurde und im Halbfinale Kaan-Marienborn mit 8:3 keine Chance ließ.

Das Finale vor gut 3.000 Zuschauern in der Schwalbe-Arena von Gummersbach startete für den DSC optimal. Ayyildiz und Siya sorgten für eine 2:0-Führung, doch die Duisburger, die mit einigen erfahrenen Zweitliga-Profis angetreten waren, konnten durch Fabian Schnellhardt und Kevin Wolze ausgleichen. Da es beim 2:2 blieb, musste abermals das Neunmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Hier zeichnete sich erst Gaye aus, der den Versuch von Schnellhardt halten konnte und dann sorgte Özkan für großen Jubel, da sein Treffer zum 6:5 nach Neunmeterschießen den Sieg beim Schauninslandreisen-Cup bedeutete. Somit triumphierte der DSC beim Hallenturnier in Gummersbach und feierte einen tollen Achtungserfolg. Für fünf der Hallenkicker (Gaye, Ucar, Özkan, Atkinson und Müller) bleibt wenig Zeit zur Regeneration – am Montagmorgen geht es für sie und auch Co-Trainer Sebastian Hille sowie Physiotherapeut Mario Bertling mit dem Flieger ins Trainingslager nach Benidorm.

Zum Kader gehörten: Baboucarr Gaye (TW), Jhonny Peitzmeier (TW U19), Semir Ucar, Cerruti Siya, Can Özkan, Coby Atkinson (U19), Beytullah Özer (U19), Joey Müller (U19), Melik Aziz Ben El Ouahmi (U19), Lukas Ayyildiz (U19) & Serkan Temin (U19).

Ein toller Erfolg, den die Jungs sich mehr als verdient haben. Dass wir im Finale gegen einen super besetzten MSV im Neunmeterschießen die Oberhand behalten haben, spricht für den Spirit der Mannschaft, der sich heute innerhalb kürzester Zeit entwickelt hat. Sie haben die Dinge, die wir ihnen mit an die Hand gegeben haben, schnell und gut umgesetzt und am Ende verdient gewonnen.
Sebastian Hille