DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/02/04/ein-dino-zu-gast-beim-stadionstier/

Ein Dino zu Gast beim Stadionstier

Lohmanns Vorfreude auf das ausverkaufte Heimspiel des DSC Arminia Bielefeld gegen den Hamburger SV war riesig, erwartete er doch einen ganz besonderen Gast.

Schon im August, als Lohmann seinen Freund Dino Hermann mit 50 Arminis im Hamburger Volksparkstadion besucht hatte, hatte er den Dinosaurier nach Bielefeld eingeladen. Und Dino Hermann kam gern und drehte mit Lohmann einige Runden durchs Stadion. Sie begrüßten die Fans, schauten im Fanshop vorbei, führten die Arminis an, unterstützen die Einlaufkinder und erfüllten viele Fotowünsche. Doch Lohmann hatte am Ende noch einen Grund mehr zum Jubeln, seine Blauen holten einen 2:0-Heimsieg gegen den HSV. Mit dabei waren auch 130 Arminis – einer davon Neumitglied Felix, der hier exklusiv von seinem Arminis-Spieltag berichtet.

“Am Samstag freute ich mich besonders auf das Heimspiel, denn der Tabellenführer Hamburger SV kam in die SchücoArena. Ich musste mich ganz warm anziehen, weil es sehr kalt war und sogar ein bisschen geschneit hat. Wir trafen uns mit allen Arminis wie immer auf dem Siggi und zogen dann gemeinsam zum Stadion. Dort warteten wir am Tor der Südtribüne darauf, dass Sebastian Wiese uns ansagt und wir vor der Südtribüne entlang in den Arminis-Block ziehen konnten. Diesmal hat uns nicht nur Lohmann, sondern auch Dino Hermann vom HSV begleitet. Auf unseren Plätzen angekommen warteten wir gespannt auf den Anpfiff und hofften auf einen Sieg.

Das Spiel war von Anfang an spannend. Beim 1:0 von Andreas Voglsammer in der 19. Minute sprang ich auf und freute mich. Das Spiel war weiterhin interessant. Besonders gut gefällt mir, dass Reinhold Yabo wieder dabei ist. Und in der 26. Minute konnte ich mich tatsächlich über ein Tor von Yabo freuen. Die erste Halbzeit war rum und in der Pause habe ich mit meinem Sitznachbarn darüber gesprochen wie spannend das Spiel doch ist. Die zweite Halbzeit blieb torlos, aber das wichtigste war sowieso, dass der DSC wieder gewonnen hat und die drei Punkte Zuhause bleiben!

Euer Felix”

Steckbrief unseres Nachwuchsreporters

Name: Felix Schaerk

Alter: 11 Jahre

Bei den Arminis seit: August 2018

Mein Lieblingsspieler: Cédric Brunner

Mir gefällt an den Arminis, dass es immer tolle und spannende Aktionen gibt und das ich dabei so viel erleben darf. Das ich andere nette Kinder kennen lerne und durch die vielen Veranstaltungen nah an den Spielern bin.