DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/03/25/u17-schiesst-sich-eine-runde-weiter/

U17 schießt sich eine Runde weiter

Das Viertelfinale ist gebucht: In der dritten Runde des Westfalenpokals ist Arminias Bundesliga-U17 ihrer Favoritenrolle vollends gerecht geworden: Beim Landesligisten SC Münster 08 siegte die Krause-Elf verdient mit 4:1 (3:1). Dank einer furiosen Aufholjagd konnte sich unterdessen auch die DSC-U12 über einen 4:3-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf freuen.

U17-Westfalenpokal: SC Münster 08 – DSC Arminia Bielefeld 1:4 (1:3)

Beim formstarken Landesligisten gaben sich die Blauen keine Blöße und machten souverän den Einzug ins Pokal-Viertelfinale klar. Die Gäste brauchten zwar ein paar Minuten Anlaufzeit, konnten dann allerdings ihre volle Dominanz ausspielen. Nach einer guten halben Stunde nutzte Julian Fromann eine Unsicherheit in der Münsteraner Deckung zur 1:0-Führung. Dann schlug die große Stunde von Arminias Nummer neun, Kevin Schacht. Der Stürmer schnürte einen Dreierpack (35./40./62.) und besiegelte so den DSC-Auswärtssieg fast im Alleingang. Der Ehrentreffer der Gastgeber fiel in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. “Das war eine wirklich gute Leistung von allen. Der Sieg war nie in Gefahr”, urteilte Arminia-Trainer Oliver Krause. Einziger Wermutstropfen: Bereits in der ersten Halbzeit ging es für Arminias Kapitän Dildar Atmaca nicht weiter. Der Offensivspieler hatte sich schmerzhaft an der Schulter verletzt. “Wir sprechen ihm beste Genesungswünsche aus”, sagte Coach Krause.

U15-Regionalliga: RW Essen – DSC Arminia Bielefeld 0:0

Diesen Punkt nehmen wir gerne mit. Spiele im Ruhrgebiet sind nie einfach”, bilanzierte DSC-Trainer Tom Rerucha. Er sah ein ausgeglichenes Spiel zweier starker Mannschaften, das jederzeit sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung hätte kippen können. Die beste Chance für die Gäste vergab Tyler Wozny im zweiten Durchgang. Auf der anderen Seite lenkte Arminia-Keeper Marlon Zacharias einen Schuss herausragend an das Aluminium und rettete den Blauen so einem Zähler.

U13-Nachwuchscup: Bayer 04 Leverkusen – DSC Arminia Bielefeld 3:3 (1:1)

Die Ostwestfalen führten im Rheinland nach einem Eigentor der Gastgeber (24.), einem verwandelten 9-Meter von Henrik Koch (42.) und einem Treffer von Jeremy Reiss (50.) schon mit 3:1 und sahen so wie der sichere Sieger aus. “Doch dann waren wir immer einen Schritt zu spät und haben alle entscheidenden Zweikämpfe verloren. Wir haben regelrecht um Gegentore gebettelt”, bilanzierte DSC-Trainer Simon Breuckmann, der ansonsten einen starken Auftritt seines Teams gesehen hatte. So schlug die Bayer-Elf in der Schlussphase aber noch zweimal zu und verhinderte damit einen Bielefelder Auswärtserfolg. Dennoch rangieren die Arminen immer noch auf einem starken fünften Platz im Gesamtklassement.

U12-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – Fortuna Düsseldorf 4:3 (2:3)

Die Gastgeber holten einen zweifachen Rückstand auf und belohnten sich durch zwei Treffer in der Schlussphase verdient mit drei Punkten (49./70.). “Wir haben ein paar Geschenke verteilt aber ansonsten tollen offensiven Kombinationsfußball geboten”, freute sich U12-Trainer Patrick Fuchs.

U11-Reviercup: DSC Arminia Bielefeld – FC Schalke 04 6:2

Der DSC war von Beginn an der Herr im eigenen Haus und erspielte sich einen auch in der Höhe verdienten Heimsieg: “Wir haben uns für die Arbeit der vergangenen Wochen endlich mal belohnt”, freute sich DSC-Trainer Jonas Bastian.