DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/04/08/u17-ganz-nah-am-klassenerhalt/

U17 ganz nah am Klassenerhalt

Die U19 des DSC wurde am gestrigen Sonntag für ihre mangelnde Chancenverwertung bestraft und verlor in Stadtlohn. Im Duell der Tabellennachbarn konnte sich die U17 gegen die SG Unterrath durchsetzen und sich Luft zum Verfolger verschaffen.

U19-Westfalenliga: SuS Stadtlohn – DSC Arminia Bielefeld 2:1 (1:1)

Wer seine Chancen nicht nutzt, der wird bestraft. Diese alte Fußballweisheit musste Arminia am eigenen Leib erfahren. In dem Spiel beim Tabellenletzten ging der DSC durch Mervin Kalac früh in Führung. Doch die folgenden 100-prozentigen Torchancen konnten nicht genutzt werden. “Wir haben das Spiel schon in der ersten Halbzeit verloren. Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht – sowohl von der Spielanlage, als auch von der Chancenverwertung her”, betonte Trainer Arsenije Klisuric. Kurz vor der Halbzeit fing sich die Mannschaft durch einen Foulelfmeter den 1:1-Ausgleichstreffer. So war es in der zweiten Hälfte nochmals ein Standard, der die 1:2-Niederlage bedeutete – dieses Mal aus 25 Metern. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt damit aktuell acht Punkte.

U17-Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – SG Unterrath 12/24 1:0 (1:0)

Der DSC konnte sehr früh in der Partie in Führung gehen. Den schon entscheidenden Siegtreffer zum 1:0-Endstand konnte Akbar Tchadjobo in der 5. Spielminute für sich markieren. Nach Zuspiel von Kevin Schacht zog er in den Sechzener und schoss den Ball sehenswert in die lange Ecke. “Das Spiel wurde gegen Ende der ersten Halbzeit nochmal hektisch. Wir haben nicht viele Torchancen zugelassen, aber es allerdings verpasst, das zweite Tor zu machen. Das wichtigste ist, dass wir den Abstand vergrößern konnten”, betonte Trainer Oliver Krause. Vier Spieltage vor Saisonende hat das Team nun elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsregion und den Klassenerhalt damit so gut wie sicher.

U16-Landesliga: DSC Arminia Bielefeld – SpVgg Vreden 1:0 (1:0)

Die Arminen konnten einen knappen 1:0-Sieg feiern, in einem Spiel”„in dem man das 2:0, 3:0, wenn nicht gar noch das 4:0 machen muss”, sagte Trainer Marcel Drobe. Dennoch stand die Mannschaft kompakt und spielte es am Ende souverän herunter. So blieben die verdienten drei Punkte in Ostwestfalen. Den Siegtreffer schoss Kosta Mimildis bereits in der 11. Spielminute.

U15-Regionalliga: Borussia Dortmund – DSC Arminia Bielefeld 8:2 (3:0)

Das 2:8 war ein Endergebnis, das die eigentliche Leistung des DSC nicht widerspiegelt. “Der BVB hat mit seiner individuellen Klasse die kleinsten Fehler eiskalt ausgenutzt. Daher steht Dortmund auch nicht unverdient an der Tabellenspitze”, resümierte Trainer Tom Rerucha. Ärgerlich sei dabei, dass der Führungstreffer während eigener Unterzahl aufgrund einer Verletzungsbehandlung fiel. Besonders hervorzuheben sei Ersin Secer, welcher den Strafstoß rausgeholt und den zweiten Treffer erzielt habe. Den Elfmeter verwandelte Tyler Wozny.

U14-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (0:1)

Das Team von Trainer Gabriel Imran konnte durch den 2:1-Heimsieg gegen Oberhausen punktetechnisch mit Rot-Weiß gleichziehen. Nachdem man zur Halbzeit noch mit 0:1 zurücklag, konnte Arminia das Spiel mit großer Moral noch drehen und die drei Punkte in Bielefeld behalten.

U13-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – Borussia Dortmund 3:2 (1:1)

“Insgesamt war der Sieg spielerisch verdient. Es war kein schönes Spiel, aber sehr temporeich und mit Chancen auf beiden Seiten”, äußerte sich Trainer Simon Breuckmann. Den Führungstreffer konnte Henrik Koch erzielen, der sich gut durchsetzen konnte und alleine auf den Torwart zulief. Die beiden weiteren Treffer für die Arminen schossen Kevin Hübner zum zwischenzeitlichen 2:1, sowie Jeremy Reiss nach Flanke von Aydin zum 3:1.

U12-Nachwuchscup: Rot-Weiss Essen – DSC Arminia Bielefeld 3:4 (2:1).

Arminia wurde für ein mutiges Spiel am Ende noch mit dem Sieg belohnt. “Nach einem blöden und frühen 0:2-Rückstand, konnten wir das Spiel noch zu unseren Gunsten drehen. Die Mannschaft ist ruhig geblieben und hat mutig weitergespielt”, sagte Trainer Patrick Fuchs. Nachdem der DSC die 3:2-Führung erzielen konnte, glich RWE noch zum 3:3 aus. Doch in den Schlussminuten gelang es mit einem 3:4-Auswärtssieg die drei Punkte aus Essen zu entführen.

U11-Reviersportcup: Fortuna Düsseldorf – DSC Arminia Bielefeld 8:3 (5:0)

“Die Mannschaft ist gut ins Spiel gekommen und hat den Gegner früh unter Druck gesetzt”, so Trainer Jonas Bastian. Mit dem ersten Gegenangriff gelang der Fortuna jedoch der erste Treffer. Nachdem Arminia mit 0:5 zurücklag, konnte sich die Mannschaft mit drei Toren nochmal heranpirschen – unterlag am Ende jedoch mit 8:3 in Düsseldorf.

U10-Kreisliga: SV Ubbedissen – DSC Arminia Bielefeld 2:12 (1:6)

Arminia konnte sich mit einer guten Mannschaftleistung belohnen. “Wir hatten in beiden Halbzeiten jeweils gegen Ende sehr gute Phasen, in denen wir unsere Chancen sehr gut genutzt haben. Zwar gab es zwischendurch ein paar Unkonzentriertheiten, wir haben aber insgesamt ein gutes Spiel gemacht”, sagte Trainer Marco Rieke.