DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/04/10/traditionsmannschaft-belegt-zweiten-platz-beim-charity-cup/

Traditionsmannschaft belegt zweiten Platz beim Charity-Cup

Die Traditionsmannschaft des DSC hat beim FORUM LIP.PE Charity Cup in Detmold den zweiten Platz belegt. Bei der insgesamt dritten Ausgabe des Turniers im Lipperland unterlag der stark aufspielende DSC im Finale dem Autohaus Stegelmann.

Nachdem Arminia in den vergangenen Wochen seine Traditionsmannschaft wiederauferstehen lassen hat, konnte die Traditionself bei ihrem ersten Turnier gleich einen guten zweiten Platz erlangen. Vielmehr als der sportliche Vergleich stand beim Turnier in Detmold jedoch der wohltätige Zweck im Vordergrund. Alle Einnahmen kamen der Kinder- und Jugendbegleitung des Ambulanten Hospiz und Palliativ-Beratungsdienstes Lippe zugute. Insgesamt sechs Stunden dauerte die karitative Veranstaltung, bei der die Arminen in jedem Spiel gekonnt den Ball laufen ließen und ihre Klasse zeigten – im spannenden Finale, beim Stand von 2:2, schoss der Gegner der Arminen mit der Schlusssekunde  das 3:2. Das bunte Treiben der Traditionsmannschaft wurde den ganzen Tag über von Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer beobachtet, der der wohltätigen Veranstaltung beiwohnte und sich über die Leistung und vor allem die Außendarstellung des DSC „hocherfreut“ zeigte.

Auch David Ulm hatte trotz der Finalniederlage sichtlich Spaß beim Auftritt der Traditionsmannschaft der „Blauen“ in Detmold: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Unsere Truppe hat eine gute Mischung aus jungen und älteren Spielern. Trotz allem hätten wir natürlich gerne gewonnen, weil wir immer noch ehrgeizig sind. Die Hauptsache aber ist, dass alle gesund geblieben sind und wir mit unserer Teilnahme unseren Beitrag zum guten Zweck liefern konnten – eine super Idee!“

Zum Kader der Traditionsmannschaft gehörten u.a.: Stefan Braunschweig, David Ulm, Markus Wuckel, Sascha Consentino, Markus Bollmann, Jörg Bode, Thomas Stratos, Nils Fischer, Christian Müller sowie Bastian Jonas und Moritz Vogt, die beide Jugendtrainer beim DSC sind.