DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/04/11/arminia-ist-hallenstadtmeister-der-altliga/

Arminia ist Hallenstadtmeister der Altliga

Oldies but Goldies! Nicht zu stoppen waren die Ü40 und Ü50 Altherren des DSC Arminia Bielefeld bei der Hallenmeisterschaft 2018/2019, die sie für sich entscheiden und den Titel holen konnten. Dabei gelang den Ü40-Kickern ein furioser Sieg über die Spvg. Steinhagen im Sechsmeterschießen. Die Ü50 besiegte im Finale die Kickers aus Sennestadt.

Ü50-Altliga: DSC Arminia Bielefeld – Kickers Sennestadt 4:1

Mit 4:1 gelang der Ü50 ein deutlicher Finalsieg, der gebührend gefeiert wurde. Trotz des Ergebnisses war der Sieg harte Arbeit für Arminia. Mit viel Einsatz und dem eisernen Willen ließ der DSC dem Gegner letztendlich keine Chance. Die Knochen schmerzten zwar, doch nach dem Abpfiff war jede Mühe vergessen und die Ü50 konnte die verdiente Meisterschaft ausgiebig feiern.

Kader: Buschmann, Rudolph, Spiecker, Engelbrecht, Barann, Sona, Biermann, Studtrucker, Garbisch, Willmann, Uludasdemir, Milse, Fischer, Gärtner. Betreuer: Dieter Dünkeloh

Die Bielefelder Hallensieger nehmen an den FLVW-Westfalenmeisterschaften teil. Für die Ü50 geht es am 13.07.2019 zum FC Iserlohn, um dort um die Westfalenmeisterschaft zu kämpfen.

 

Ü40-Altliga: Spvg. Steinhagen – DSC Arminia Bielefeld 4:5

In einem furiosen Finale setzte sich die Ü40 im Sechsmeterschießen durch. Dabei verpassten es die Schwarz-Weiß-Blauen in der regulären Spielzeit nach einer 3:1-Führung, das Endspiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Steinhagen blieb immer am Drücker und konterte sogar die erneute 4:3-Führung des DSC.

Die Entscheidung sollte nun im Sechsmeterschießen fallen: Daniel Köhnen begann für Steinhagen und traf nur den Pfosten. Thorsten Meier machte es für Arminia besser und netzte ein. Da anschließend Yakup Temin an Bielefelds Torwart Lars Rudolph und Matthias Lüke an Steinhagens Torhüter Christian Jung scheiterten, musste Dragan Matic treffen. Doch auch er fand seinen Meister in Lars Rudolph, der anschließend in einer schwarz-weiß-blauen Jubeltraube unterging. So konnten die Ü40-Kicker ein durchaus verrücktest Finale für sich entscheiden!

Kader: Buschmann, Rudolph (Lutz), Meier, Stölner, Lüke, Döller, J. Sawkill, Millkuhn, M. Sawkill, Niesen, Tetzlaff, Schleenvoigt

Als Sieger der Stadthallenmeisterschaft geht es für die Ü40 am 07.07.2019 zum SuS Kaiserau, um dort im Rahmen der FLVW-Westfalenmeisterschaft anzutreten.