DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/05/06/u19-spielt-remis-gegen-haltern/

U19 spielt Remis gegen Haltern

Im Aufstiegsrennen der U19-Westfalenliga hat sich nach diesem Wochenende nichts verändert. Arminia holte nur einen Punkt gegen den TuS Haltern und auch der Tabellenführer SV Lippstadt spielte Unentschieden.

U19-Westfalenliga: DSC Arminia Bielefeld – TuS Haltern 0:0 (0:0)

“In der ersten Halbzeit haben wir kein gutes Spiel gemacht. Der Gegner hat uns im Mittelfeld sehr gut zugestellt, was wir so nicht erwartet haben. Die Folge war, dass wir vermehrt mit langen Bällen agiert haben und weniger den Ball haben laufen lassen. Im zweiten Durchgang haben wir dann wieder zu unserer eigenen Spielkultur gefunden, aber die wenigen Torchancen leider nicht genutzt”, sagte Trainer Arsenije Klisuric nach dem torlosen Remis. Arminia ist damit weiterhin fünf Punkte hinter Tabellenführer Lippstadt, der am Wochenende selbst nur Unentschieden gegen Rot Weiss Ahlen spielte. Es bleibt weiterhin spannend: Insgesamt sind noch zwölf Punkte in dieser Saison zu holen und das direkte Duell steht noch aus.

U17-Testspiel: DSC Arminia Bielefeld – Fortuna Düsseldorf 1:2 (0:0)

Für Arminia-Trainer Oliver Krause war das Ergebnis des Testspiels zweitrangig. “Das Spiel war gut, um den Jungs Spielzeit zu geben, die in den letzten Spielen nicht so häufig zum Zug gekommen sind. Wir haben trotz der Niederlage ein gutes Spiel gemacht und so unser spielfreies Wochenende sehr gut überbrückt”, sagte Krause. Der Fokus läge jetzt auf dem Halbfinale des Westfalenpokals gegen Eintracht Dortmund am Mittwoch.

U16-Landesliga: Rot Weiss Ahlen – DSC Arminia Bielefeld 1:3 (0:1)

Mit einer disziplinierten Leistung konnte das Team von Trainer Marcel Drobe beim Gastspiel in Ahlen drei Punkte entführen. Beim Tabellenführer, der nach diesem Spiel einen Platz abgerutscht ist, sah Drobe ein mehr als ordentliches Spiel seiner Mannschaft. In der ersten Halbzeit war es Leon Hellmeier, der seine Mannschaft in Führung bringen konnte. Im zweiten Durchgang traf Hellmeier erneut, ehe Eduart Ibrahimi das Ergebnis ausbauen konnte. Das Gegentor kurz vor Spielende war der einzige kleine Schönheitsfehler des Tages. “Wir haben den Gegner bewusst kommen lassen und wollten durch unser Umschaltspiel zuschlagen, was uns super gelungen ist. Wir waren direkt an den zweiten Bällen dran und waren in den Zweikämpfen hartnäckiger. Das Gegentor war zwar nicht mehr entscheidend, ärgert einen Trainer am Ende aber doch”, resümierte Drobe.

U13-Nachwuchscup: Rot-Weiß Oberhausen – DSC Arminia Bielefeld 5:0 (2:0)

Die Leistung des DSC war in allen nicht gut. Gegen den Tabellenzehnten kassierte der nun Tabellensiebte fünf Gegentore, was Trainer Simon Breuckmann sichtlich ärgerte: “Das Ergebnis ist in dieser Höhe nicht unverdient. Wir haben überhaupt kein Zweikampfverhalten an den Tag gelegt und bekommen drei Freistoßtore aus ähnlicher Position. Jetzt gilt es für die letzten verbleibenden Spiele in dieser Saison nochmal anzugreifen.”