DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/05/16/torhueter-im-rallyefieber/

Torhüter im Rallyefieber

Arminias Torhütergespann nahm die Arminis mit auf eine exklusive Entdeckungstour durchs Stadion. Stefan Ortega Moreno, Philipp Klewin und Baboucarr Gaye zeigten ihren Arbeitsplatz und lösten mit den Arminis viele Fragen rund um den DSC.

Im Presseraum losten Ortega Moreno, Klewin und Gaye die Teilnehmer in drei Kleingruppen. Als Teamkapitän führten sie die Gruppen an und absolvierten fünf Rallyestationen an exponierten Orten im Stadion. Im MAFA lösten sie Fragen zu Arminias Vereinshistorie und auf der Südtribüne mussten verschiedene Aufgaben zum Stadion beantwortet werden. Vor den Arminis-Plätzen auf der Westtribüne kam dann Bewegung ins Spiel – die Teilnehmer durchliefen mit Ball und Wasserbechern einen Hindernisparcours, angefeuert von ihrem jeweiligen Teamkapitän. In der Mixed Zone, wo nach dem Spiel normalerweise Interviews geführt werden, war das Arminia-Glücksrad aufgebaut. Alle durften einmal drehen und am Ende wurden die Ergebnisse zur Teamwertung zusammen gerechnet. Besonders lustig war es in der Mannschaftskabine, hier mussten Kinderfotos der DSC-Profis richtig zugeordnet werden. “Guckt mal, das hier ist so ein altes Fotos, das muss der Hille oder Schütz sein”, gab Klewin den Tipp an sein Team.

Neben der Rallye blieb für die Arminis auch noch reichlich Zeit, ihre Idole näher kennenzulernen. Die Kleingruppen und die lockere Atmosphäre ließen viele Fragen zu und auch so manchen Spaß mit den Profis. So erzählte Ortega Moreno, dass seine Torwarthandschuhe sein Werkzeug sind, die er niemals verleihen würde, nach einer Niederlage verschenkt er die Handschuhe jedoch. Außerdem sammelt er Trikots, seine eigenen und die, die er mit Gegenspielern getauscht hat. Etwas 100 Stück hat er inzwischen beisammen und freut sich schon, seinen zukünftigen Kindern und Enkelkindern die passende Geschichte zu den Trikots zu erzählen. Klewin erzählte, dass ein solcher Trikottausch auch häufig in der Mixed Zone stattfindet. Manchmal trifft man dort auch Spieler aus gegnerischen Mannschaften, die früher einmal im selben Team gespielt haben und man hält dann einne kleinen Plausch und tauscht sein Trikot. Die Stadionrallye konnte am Ende Baboucarr Gayes Team mit einem Punkt Vorsprung für sich entscheiden – seine 14 Mitspieler jubelten bei der Auflösung lautstark. Autogramme bekamen natürlich alle Teilnehmer von allen drei Torhütern und einen kleinen Gewinn obendrein.